10 Free Tools to Help You Organize the Internet

Buffer, ein Dienst den ich sehr selten nützen, brachte vor ein paar Tage einen Artikel darüber wie man das Internet am besten nützen kann.”10 Free Tools to Help You Organize the Internet“.Dabei zählte es Apps auf die sich teilweise mit denen überschneiden die ich nütze um Ordnung in das Chaos zu bringen.

  1. Flipboard // Einfach genial um  Twitterlisten, Tumblr oder jede Menge engl. Zeitungen zu lesen
  2. Evernote // Mein Archiv, so ziemlich alles das ich interessant finde landet dort. Mittlerweile  gibt es schon eine ganz gute Ansammlung von Rezepten, Auto ( ;) ) und Häuser.
  3. Google Reader // Ohne geht es dann doch nicht, und teilweise schlägt Google auch ganz gute Feeds vor die sich mit meinen aktuellen Interessen decken.
  4. IFTTT // Quasi, das Gerüst das so fast alles zusammen hält. So landen markierte Einträge bei Evernote oder Fotos bei Flickr und Co. Nicht vorzustellen was passiert, wenn der Dienst mal schließen sollte.
  5. Instapaper // Lesen was bewegt, wann und wo man will.

Frage: wie handhabt ihr das alles? Nicht das ich sehr neugierig bin, aber ich lasse mir gerne neues zeigen und wenn es zu meinen Wünschen passt, steige ich auch gerne um.

Sascha Assbach hat Anfang März darüber gebloggt, und dazu eine Mindmap erstellt.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

12 Responses to 10 Free Tools to Help You Organize the Internet

  1. assbach says:

    Ich glaub ich könnte das nicht auf 10 beschränken aber ich überleg mal :) i’ll be back

  2. Stefan says:

    Kurios, den ich habe kein einziges dieser Tools im gebrauch und bin dennoch NICHT ein bisschen unorganisiert. :P

  3. Stefan says:

    Und was war das vorhin für ein WordPress Theme zwischendurch, was ich da erblickte? Willst was neues ausprobieren?

    • Jürgen says:

      Nee. Habe gerade ein paar Update eigespielt.

      In meinem Theme sind ein paar Zeilen Code versteckt die einfach ausblenden wenn Addons ein neue Version anbieten. So switche ich regelmäßig auf ein anderes Themes, das die Zeilen Code nicht hat, mache die ganzen Update und springe wieder zurück.

  4. sascha says:

    auf den ersten und zweiten Blick fallen mir ein: readability
    delicious – bookmarks
    zootool – bookmarks
    clipboard – sammelstelle zb für wochenrückblick
    ifttt – holy monster of verteilung und backup
    wunderkit – tasks
    merlin – projektpläne
    evernote – texte, ideen
    google docs – texte, konzepte
    google calendar – termine
    dropbox – dateien, backup, sync
    1password – passwörter
    knox – verschlüsselte dateien
    shovebox – lokale sammelstelle
    iPhoto – screenshots
    Picasa – screenshots
    (google reader) – keine orga, eher quelle
    (skitch) – wenig orga, hilft aber

    ich bin damit nicht zufrieden, vor allem mit den dopplungen, aber leider erfüllen die tools an der stelle nicht meine anforderungen.
    Ich hatte den ganzen Flow ja mal versucht hier zu erläutern:
    http://blog.assbach.de/2012/03/04/wiederbelebung-von-blog-assbach-de/
    (Grafik, Diese müsste ich mal aktualisieren, da stimmen ein paar Dinge nicht mehr)

    • Jürgen says:

      Cool.Bin mal so frei und verlinke deinen Artikel.;-)

      Einige von deinen Diensten hatte ich auch mal in betrieb, aber nach einiger Zeit wieder verworfen.

      • sascha says:

        Klar, das ist ja auch nur der aktuelle Zustand. Kann morgen wieder anders sein. Und… wie gesagt ich bin mit der Lösung an einigen Stellen nicht zufrieden. zB mit der Screenshotverwaltung. Evernote mag ich auch nicht wirklich. Wird aber gut unterstützt als “endpoint” für Backups zb (tweets etc)

        • Jürgen says:

          Screenshots schiebe ich zb. in die Dropbox.

          Das gute daran, täglich komme neue Dienste, und einiges könnte sich dadurch verbessern. Immer Augen aufhalten. ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>