45 KW, Obama, Käfer, die Wegwerfer, Plan B

Herzlich Willkommen zu einem neuem Wochenrückblick. Heute mit dabei: Obama, ein Käfer, die Wegwerfer, das Foto der Woche und noch viel mehr.

  1. Obama hat es gepackt. Erstaunlich das ich die Wahl nicht online mitverfolgte, sondern vor dem TV-Gerät.

  2. Der Käfer. Seit ich als kleiner Junge einen sah, war ich davon begeistert. Yishai Orian hat auch einen, der ist mittlerweile 20 Jahre alt und scheint es nicht mehr lange zu machen. Dazu kommt das seine Freundin der Meinung ist, ein VW Käfer ist kein Auto für eine junge Familie. Wie das ganze ausgeht, erzählt er in einer einstündigen Doku, die mir sehr zu Herzen ging. Anspieltipp.

  3. Die Wegwerfer. Ist eine weitere Doku zum Thema: “Umgang mit Lebensmittel”. Speziell, der verschwenderische Umgang. Nach dem 30 Minuten war ich satt! Sollte man auf jeden Fall gesehen haben, und hoffentlich etwas daraus lernen.

  4. Foto der Woche >> Schmetterling

  5. Similarsitesearch. Kleiner Tipp wenn ihr weitere Seiten zu einem Thema sucht.

  6. Song der Woche Plan B – Grab it. (Aus gründen)

  1. Gekauft. Ja, dieser Gruppenzwang. Schlimm, sag ich euch. ;)

  2. Tee ist dank Cuppabox wieder ein heißes Thema. Dank Misu stieß ich in den unendlichen weiten des Internets auf ZiehZeit ein Blog der sich nur um Tee dreht.

Übrigens: weitere interessante Wochenrückblicke findet ihr bei: 
BjörnOliver Pokipsie, Sascha, Janett KristineThomasMatthiasMisu.

Dieser Beitrag wurde unter Wochenrueckblick abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten auf 45 KW, Obama, Käfer, die Wegwerfer, Plan B

  1. Rafael sagt:

    Geplante Obszoleszens, Goldman Sachs und jetzt Lebensmittel. Die Doku-Tipps sind abwechslungreich und Gold wert. Danke.

    • HappyBuddha sagt:

      Danke auch an den inneren Schweinehund. In iTunes stapeln sich die Dokumentationen, finde nur so wenig Zeit um alle zu sehen …

      • Rafael sagt:

        Nachdem ich die Doku geschaut habe, muss ich doch ganz ehrlich zugeben, dass ich sie ziemlich platt fand. Da wird davon gesprochen, dass nur 50% an den Einzelhandel verkauft werden, was aber mit dem Rest passiert wird nicht so richtig deutlich. An manchen Stellen kam mir die Doku vor wie von einer Bauernlobby finanziert, die sich darüber beschwert, dass sie Waren nicht für einen höheren Preis verkaufen kann. Ja, es ist schlimm, dass vieles im Müll landet, der Punkt ist aber nicht deutlich genug herübergekommen und wurde im Prinzip nur in den letzten zwei Minuten kurz angeschnitten.

        • HappyBuddha sagt:

          Schätze die anderen 50 % werden vernichtet. Kann sein das eine Lobby dahinter stand, oder Zahlen geliefert hat. Alles würde ich auch nicht mehr dem TV glauben.

          Dennoch fand ich die Sendung krass, und interessant.

          • Rafael sagt:

            Ja, da gebe ich dir Recht. Die Situation ist sehr unangenehm. Es wurde einfach nicht deutlich genug gemacht, wer eigentlich die wirklichen Geschädigten und Betroffenen sind. Wenn ich einen Radausflug auf die nahe liegenden Bauernhöfe mache und mir die vielen schönen Audis, BMWs und Mercedesse anschaue, dann noch daran denke, wie stark unsere Agrarindustrie an jeder nur möglichen Stelle subventioniert wird, verzehrt sich das in der Doku gemachte Bild auf einmal sehr stark. Und wenn man dann noch berücksichtigt, dass ein paar Mal erwähnt wurde, dass die übrige Ware „nur noch unter Preis an die Industrie“ verkauft werden kann, leuten bei mir die Agrarglocken, ehm Alarmglocken.

            Nichtsdestotrotz war es ein sehr guter Tipp und schließlich sollen die Dokus zum Denken anregen. Ich denke, dass hier eine konstruktive Diskussion entstanden ist und die Sendung somit ihren Zweck erfüllt hat.

  2. Janett sagt:

    Cooler Wochenrückblick, Sind einige interessante Sachen dabei… Muss mich gleich mal ein wenig durchwuseln!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>