18 KW 2015

  • Geschätzte @chiliconcharme zum Thema Arbeit & Leben:  „Warum ich meine Gehaltserhöhung ablehnte“

    Wenn wir in immer kürzerer Zeit immer mehr erreichen wollen, rauben wir uns Zeit und Zufriedenheit. Eigentlich ist das völlig bekloppt. Das irre in unserer Gesellschaft ist, dass wir davon ausgehen, nur wettbewerbsfähig und zufriedener zu sein, wenn wir immer noch eine Schippe draufladen

  • „wir lassen uns gerne verarschen“

    aldi, netto, lidl, tengelmann benutzen unter anderem auf ihren wurstwaren bezeichnungen wie „gut ponholz“, „mühlenhof“ oder „gut drei eichen“. die höfe oder güter gibt’s natürlich nicht

  • „Neugierig?“

    Vor ein paar Wochen hatten wir uns in einem Artikel mit dem Phänomen Neugier beschäftigt, einer menschlichen Eigenschaft, die keinen guten Ruf genießt, aber ausgesprochen wichtig ist. Bei der Gelegenheit wollten wir wissen, wie neugierig die Leser des SZ-Magazins sind – und gaben ihnen die Möglichkeit, das selbst zu testen: Wir druckten eine Telefonnummer auf die Titelseite und warteten einfach ab.

  • „Ich wabbel, also bin ich“

    Es ist im Grunde egal, ob die Kleinen es von Grimms Schneewittchen lernen, es von der Mutter oder von Modelmama Heidi Klum eingebläut bekommen: Pfleg dich, heg dich, rasier dich, trainier dich. Creme dein Gesicht ein, ernähre dich gesund und geh zum Spinning. Wobei es bei Letzterem ja nicht darum geht, sich aus Spaß an der Bewegung ins Delirium zu strampeln, sondern um straffer, glatter, schlanker, schöner zu werden

  • „Dallas, Texas, Activity 434“

    In global vernetzten Zeiten pflegt man seine Sportgruppe in einer App. Unser Autor läuft mit seinen Literaturfreunden um die Wette, jeder in einer anderen Stadt. Manchmal treffen sie sich sogar.

  • „Dataismus und Nihilismus“

    Das Smartphone als mobiler Beichtstuhl

  • Neue Folge “Medienmenü”, Geheimtipp. 😉 „Was liest die Frau, die den Sinnfragenkombinator erfunden hat?“

    In der von Christoph Koch betreuten Rubrik „Medienmenü“ stellen alle zwei Wochen interessante Persönlichkeiten die Medien vor, die ihr Leben prägen.

  • @textelle macht nachdenklich: „Regentagegedanken! Oder: Meine kleine Bucketlist.“

    Die Frage ist fast schon klassisch: Was würde man tun, wenn man nur noch ein Jahr zu leben hätte. Oder sechs Monate. Würde man sein Leben grundlegend ändern? Richtig auf den Putz, das Geld verprassen, eine Weltreise machen? Ja? Nein? Oder einfach weiterleben, wie gehabt?

  • Podcast: „Redezeit: Die Kunst, Vorhaben zu Ende zu bringen“

 

Bonus für WordPress-Nutzer: 

Update auf 4.2 brachte einige Probleme. Diese sollte Update auf 4.2.1 ausbessern, ging nur voll in die Hose. Aber, nicht verzagen Perun fragen!!

Posted in Wochenrueckblick | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Print lebt! Das ROSEGARDEN Magazin

Vor mehr als 2 Jahren hörte ich im DLF von einem neuen Magazin für die urbane Bohéme.” Gemeint war Rosegarden.

Mittlerweile floriert Rosegarden gut, vierteljährlich erscheint eine Ausgabe zu einem Thema.  Nun soll aus dem digitalen Magazin ein gedrucktes werden!!

Die Ausgabe ist bereits komplett, das Thema steht (Zuhause) nur fehlt das nötige Kapital für den Druck. Noch, denn dank indiegogo gibt es die passende Möglichkeit die Kampagne zu unterstützen an deren Ende der Betrag von 3.000 € zusammen kommen soll.  Und das packen wir doch locker. 😉

Rosegarden

Posted in Lesestoff | Tagged , , | 6 Comments

Welcome Milano

Ich rezensiere gerne Bücher wobei der eine oder andere sicher schon mitbekommen hat, zahlreiche kommen aus den Taschen Verlag. Hängt vielleicht damit zusammen, dort veröffentlichten Bücher treffen genau meinen Geschmack. 😉

Anfang der Woche wurde ich positiv von der Nachricht überrascht: “diese Woche eröffnet der 11 Taschen Verlag Store im Herzen von Mailand!

Ein paar Worte zum Store:

  • Größe 120 Quadratmeter
  • Adresse: Via Meravigli 17
  • An der Gestaltung beteiligt waren Designer Marc Newson, der US-Künstler Jonas Wood (er gestaltete den Terrazzo-Boden) und der italienische Gestalter und Kurator Salvatore Licitra

 


 

Aber das ist noch nicht alles, zur Neueröffnung gibt es auch noch ein Gewinnspiel … Das Hubble Space Telescope feierte am 24.04 sein 25 jähriges Jubiläum, und zu diesem Jubiläum gibt es nun das passende Buch. Wie ihr das gewinnen könnt?

Geht so: Hinterlasst einen Kommentar und unter alle Einsendern wird 1x verlost:


hubble_space_telescope_fo_int_3d_01134_1503121416_id_869205

 


PS: alle Taschen Verlag Stores sind übrigens hier gelistet.

 

Posted in Lesestoff | Tagged , , | 3 Comments

17 KW 2015

Diese Woche scheint es auch einen Schwerpunkt zu geben: „Ernährung“. 😉 Na dann, Mahlzeit.

  • Feel Good Fashion: Vorbildliche Labels

    »Rank a Brand« hat Modemarken auf ihre Maßnahmen zum Klimaschutz, Umweltschutz und zu fairen Arbeitsbedingungen in der Produktion untersucht. Von 368 zur Nachhaltigkeitsleistung untersuchten Modemarken erweisen sich lediglich 34 Marken als empfehlenswert.

  • „Fuck off, wenn Du nicht meiner Meinung bist“ Den Eindruck habe ich auch immer mehr, was zählt schon die Meinung anderer …

    “Es gibt eine Vertrollung des Umgangs miteinander, so scheint mir: Der Ton wird schärfer, die Äxte sind dauerhaft gewetzt und werden schneller rausgeholt, es wird lauter und böser und unversöhnlicher.“

  • „Remake Studie: Warum Hollywood Geschichten wiederholt.“ Erklärung dazu ist so … einfach. 😉

  • Link schon auf Twitter geteilt, gerne auch hier: „Wenn mir manchmal der Appetit auf Fleisch vergeht“

    Für ihre Haustiere machen Menschen fast alles, empören sich über Tierquälerei und wehe dem der seinen Lieblingen etwas antut. Ist ein Rind, ein Schwein oder ein Huhn, welches ganz schnell auf dem Grill oder in der Pfanne landet, weniger wertes Leben? Doppelmoral?

  • Passt zum Link davor: Wein ohne Hackfleisch? Die Herausforderungen von veganen Produkten für das Marketing

    Gerade Altveganer sind eben nicht Veganer geworden, weil sie sich von einem gesellschaftlichen Trend begeistern lassen (wie die sogenannten Neuveganer) oder – wie Hildmann mit seiner “Triät” verspricht – “schlanker, gesünder und messbar jünger” werden wollen. Im Zentrum stehen hier zumeist felsenfeste ethische Überzeugungen zu Tierrechten.

  • Podcast „Die Beeinflusser: Wie lässt sich der Lobbyismus eindämmen?“

    Es diskutieren: Prof. Dr. Thorsten Faas – Politikwissenschaftler, Universitaet Mainz, Hanning Kempe – Vorsitzender der Geschaeftsfuehrung von Fleishman Hillard Germany, Hans-Martin Tillack – Reporter beim Magazin STERN
    Gesprächsleitung: Eggert Blum

  • Podcast „Manipulation zum Guten?: Wie die Politik unser Verhalten beeinflussen will“

    Es diskutieren: Prof. Dr. Robert Boehm – Psychologe, RWTH Aachen, Prof. Dr. Lucia Reisch – Konsumforscherin, Copenhagen Business School, Prof. Dr. Jan Schnellenbach – Oekonom, TU Cottbus-Senftenberg
    Gesprächsleitung: Michael Risel

  • Podcast SWR1 Leute Baden-Württemberg. Hanni Rützler

    Österreichische Ernährungswissenschaftlerin, erforscht neue Trends beim Essen und mahnt zur Gelassenheit

Posted in Podcast, Wissen, Wochenrueckblick | Tagged , , , , , | 2 Comments

Self knowledge through numbers

Im Moment ist mein Interesse dafür etwas gesunken, aber immer noch da. Die Rede ist von #Quantified_Self. Warum ich es erwähne?

  1. Die Zeit bietet gerade einen Themenschwerpunkt #Quantified_Self
  2. Ich habe bis jetzt nur positive Erfahrungen damit gemacht. Lese dazu:
Posted in Wissen | Tagged , | 2 Comments

30-day minimalism challenge

Na, wer ist dabei? Hier die Regeln.

 

tumblr_nhos9xskYG1qznq2fo1_1280

Posted in Allgemein | Tagged , | Leave a comment

Buchtipp: Analog ist das neue Bio.

Analog-ist-das-neue-Bio--Eine-Navigationshilfe-durch-unsere-digitale-Welt-9783849303679_xxl“Andre Wilkens hat ein ebenso kluges wie unterhaltsames Buch über unseren digitalen Alltag geschrieben, das unsere Lebenswirklichkeit beschreibt und fragend in die Zukunft blickt. Unkonventionell und sehr persönlich analysiert und erklärt er wie das digitale Zeitalter unser Leben und Denken verändert hat und wie sich die Digitale Revolution in den nächsten Jahren fortschreiben wird, wenn die Entwicklung ungebremst voranschreitet”.

Es passt wie die Faust auf’s Auge.

2015 „veranstaltete“ ich das erstes „Digitales Fasten“ und 7 Wochen ohne Soziale Netzwerke fielen recht leicht. Liegt mitunder daran, das man selber ohne Internet groß geworden ist und noch die Zeit davor kennt. Als ich die Beschreibung zu dem Buch las, irritierte mich: „Manifesto für ein menschliches Leben in der Digitale Welt.“ Gerade als Ostblockkind, ist man etwas vorsichtig mit Manifeste. Trotzdem, Bedenken über Bord geworfen und Buch gelesen. Gefressen! Verdaut! Und das war gut so.

Ich pflege die Angewohnheit, persönlich wichtige Stellen im Buch zu markieren. Blättere ich nun durch die 3 großen Kapitel:

1. Digital – Von einem Wundermittel, seinen Risiken und Nebenwirkungen
2. Analog – Die Freiheit, die aus der Nische kommt
3. Was tun?

so ist das Buch voll damit! Aus gutem Grund, Andre Wilkens hält den „digitalen Spiegel“ vor unser Gesicht und zeigt was viele sicher Wissen aber nicht immer wahrhaben wollen. Die Digital Welt ist eine schöne Welt, aber mit vielen dunklen Ecken, und Tendenzen. Dazu zwei Beispiele, die immer noch durch die Medien gehen: der gläserne Nutzer und Edward Snowden.

Dennoch kein Grund die Hände über den Kopf zusammen zu schlagen und mantraartig: „Das Internet, Google, alles ist Böse.“ zu murmeln. Es gibt immer eine Alternative. zb. Analog. Bewusst Analog. Wie das funktionieren soll? He he he, den Weg müsst ihr selber gehen, ein erster (sehr guter) Schritt ist das Buch zu lesen. Kauftipp!


Analog ist das neue Bio” erschienen März 2015 im Metrolit Verlag, ISBN 978-3-8493-0367-9, Gedruckt 18,00 €, eBook 13,99 €

Posted in Internet, Lesestoff, Wissen | Tagged , , , , , | Leave a comment