21 KW 2015

  • Das Internet der Dinge und sein Beta Status für den Anwender.
    Das sogenannte „Internet of Things“ ist so richtig in Fahrt gekommen in der letzten Zeit. Für die Unternehmen ist es eine kleine Goldgrube. Momentan wird wirklich jedes erdenkliche technische Produkt mit dem Netz verbunden und sammelt Daten.
    Kritisch genug sollte man das Befüllen dieser neuen Datensilos ohnehin betrachten, der Mehrwert der sich aus dieser neuen Sammelwut momentan für den Techniknutzer ergibt hat zudem aktuell allenfalls Beta-Status.
  • Verbraucherzentrale NRW verklagt das Internet. (kann man machen … 😉 )
    Aber nicht, dass wir uns falsch verstehen: Ich möchte hier gar nicht der SPD, den Grünen oder braven Treppenliftherstellern aus Essel im Heidekreis ans Bein pinkeln. Was ich vielmehr sagen möchte: Das, was die Verbraucherzentrale NRW für verklagens- und abmahnenswert erachtet, der Einbau von Drittanbieter-Webseitenfunktionalitäten, das gehört im Jahr 2015 so selbstverständlich und untrennbar zum Web wie (hier bitte irgendetwas mit Eifelturm und Paris, Stan und Ollie, Vodka und Kater usw. vorstellen).
  • Greenpeace sind doch die, die dagegen sind, oder so.. ?! Zeit des Halbwissens ist jetzt vorbei dank diesem Artikel. Stephanie Töwe, Campaignerin bei Greenpeace
    Was ist Greenpeace, wie ist die Umweltschutzorganisation organisiert, wie sind wir weltweit aufgebaut, wie sieht es hier in Deutschland aus?
  • fairrechnet. Danke, endlich wird weiter gerechnet.
    radio bayern drei sagt also: 1 kilo fair gehandelter kaffee kostet 30 €, 1 kilo kapselkaffee kostet 90 €. es geht aber noch teurer…

In eigener Sache:

Posted in Wochenrueckblick | Tagged , , , | Leave a comment

AppTipp: Paragraphs

Wer meinen Blog längere Zeit mitverfolgt hat ist sicher schon aufgefallen, neige zu einfache, intuitive Schreibprogramme. Daher kein Wunder wenn ich wieder ein neues aus dem Hut ziehe, denn es entspricht genau meinen Vorstellungen:Paragraphs

Einfacher Aufbau

Nach dem Start begrüßt mich ein leeres Archiv, in dem ich neue Dokumente erstellen kann. Schließe ich später ein Dokument kehre ich automatisch zu meinem Archiv zurück. Einzelne Dokumente sind ihrerseits auch sehr schlicht gehalten im Aufbau, erst wenn ich einen Wahlbutton (oben rechts) klicke komme ich zu weiteren Einstellungen. Ansonsten habe ich nur ein weißes Blatt Papier auf dem später mein Text stehen sollte. 😉 Null Ablenkung.

Einfacher Bedienung

Die Bedienung ist so ähnlich wie schon bei anderen Programmen gesehen, nur mit einem kleinen aber feinen Unterschied. Sie tut genau das was sie soll, ohne das ein Programm abstürzt. (alles schon gehabt) Beim Schreiben möchte man gerne Wörter fett markieren oder einen Link einfügen, mit Parargraphs alles kein Problem. Einfach passendes Wort markieren, ein Klick darauf und schon eröffnen sich viele Möglichkeiten:.

  • fett markieren
  • kursiv schreiben
  • einen Link einfügen
  • durchstreichen
  • Schriftgröße ändern
  • Zitat einfügen

Einfacher Export

Ist mein Artike fertig reicht ein Klick auf dem Wahlbutton (oben rechts) und schon habe ich die Wahl ihn zu speichern als:

  • normalen Text
  • Markdown Fomat
  • HTML
  • oder weiter versenden, in meinen Fall via Mail, Wunderlist usw. Kommt einfach darauf an welche Programm unter: Systemeinstellungen // Erweiterungen ausgewählt sind.

Fazit

Paragraphs macht einen ausgereiften Eindruck, unterstützt mich beim schreiben ohne abzulenken oder eventuell Probleme dabei zuzubereiten und auch der Preis ist mehr als fair. (aktuell 9,99€) Klarer Apptipp!!



Paragraphs, Kategorie Produktivität, aktueller Preis 9,99 €

Posted in Apple, Produktivität | Tagged , , , | Leave a comment

#30TageSketchnoteChallenge

Ich und zeichnen. Hahaha
Ich und Sketchnote. Hahaha

Ich und #30TageSketchnoteChallenge. Wie geil ist das denn!!
3x raten welches Motiv die meisten “Gefällt mir” erhielt …

#30TageSketchnoteChallenge


Du suchst ein Buch zum Einstieg in Sketchnote? Empfehle da gerne “Das Sketchnote Handbuch”

Posted in Funny, Leben | Tagged , , , , | 4 Comments

Figures from Classical Paintings as Part of Contemporary Life

“For his ongoing series “Art History in Contemporary Life,” Ukrainian artist Alexey Kondakov takes scenes and figures lifted from classical paintings and drops them into modern-day life.” Gesehen bei “Colossal“.

art-5

Hammer Idee! Umsetzung auch. 😉

Posted in Fotografie, Kunst | Tagged , , , | Leave a comment

20 KW 2015

  • Zuckt den Bleistift, Füller, Edding, Zeit für Sketchnote „Die #30TageSketchnoteChallenge (inkl. Gewinnspiel)“

    Nach dem großen Erfolg von #24doodles im Dezember haben sich viele Sketchnote-Fans eine neue Herausforderung gewünscht… und nun ist es endlich soweit! Ich darf euch die #30TageSketchnoteChallenge von Frau Hölle vorstellen, einem 30-Tage-Übungsplan mit täglicher Sketchnote-Herausforderung.

  • Kleiner App-Tipp: Encrypto: einfach zu nutzendes Verschlüsselungs-Tool für OS X und Windows

    Tools zum Verschlüsseln einzelner Ordner oder Dateien gibt es da draußen jede Menge. Ob professionelle oder nicht so professionelle Nutzer: für jeden ist etwas dabei. Manche Apps bleiben auf ihrer Plattform verhaftet, andere hingegen versuchen möglichst offen alle Plattformen zu bedienen. Das neue Tool von MacPaw (Hersteller von Gemini oder auch CleanMyMac) ist nicht offen, bedient aber zumindest die Plattformen Windows und OS X.

  • „Airbnb, ein Gemeinschaftsgarten? Warum Silicon Valley und Massenmedien “Sharing” nicht verstehen“

    Die “Sharing Economy” ist in aller Munde. Und wie so häufig bei Hypes, häufen sich die Missverständnisse. Denn was Silicon Valley und Massenmedien aus “Sharing” machen, hat wenig zu tun mit der weltweit verstreuten Graswurzel-Bewegung. Diese ist trotz der Vereinnahmung durch den Mainstream noch immer lebendig – den Geist der Commons atmend.

  • Kleiner Buchtipp: „BDW Buchtipp123 Marie Kondo Magic Cleaning“

  • Lesenswerte Interview mit Raul Krauthausen

    Meine Eltern sind sehr pragmatische Menschen. Ein „geht nicht“ gab es nie. Es wurde nie gesagt, wegen Raul können wir bestimmte Dinge nicht machen. Sondern es war immer die Frage: „Wie könnte das gehen?“ Mit der Zuversicht „Wird schon klappen“. So war ich beispielsweise schon in Japan, China, und in Peru auf dem „Machu Picchu“

  • Podcast „Wie teuer ist billig?: Der ruinöse Preiskampf im Einzelhandel“

    Es diskutieren: Dr. Wolfgang Adlwarth – Handelsexperte bei der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), Nürnberg, Stephan Grünewald – Marktpsychologe, Rheingold-Institut, Köln, Markus Nessler – Rechtsanwalt und Unternehmensberater, Esslingen
    Gesprächsleitung: Matthias Heger

  • Podcast „Rosa von Praunheim, Regisseur“

    Rosa von Praunheim. Regisseur, drehte Film über ehemaligen Zuhälter

  • Demnächst im Kino: „Die Kunst des Loslassens“

    Es wird ein essayistischer Dokumentarfilm der sich mit verschiedenen Aspekten des „Loslassens“ beschäftigt. Ausgangspunkt in der Recherche war das Thema „Minimalismus“ und „Einfaches Leben“, welches noch immer in den Film einfließen wird. Die Frage nach dem „Loslassen“ geht jedoch über die materiellen Aspekte hinaus und so begeben wir uns im Laufe des Films auf eine Reise von Außen nach Innen.

Posted in Wochenrueckblick | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Pizza in the wild

R0018332“Pizza in the wild – Jonpaul Douglass” Witziges Projekt! :-)

Posted in Fotografie, Funny | Tagged , | Leave a comment

The Chemical Brothers – Go

Gleich den 17 Juli im Kalender ROT markieren, dann erscheint das neues Album der Chemical Brothers. So lange läuft hier schon mal: “The Chemical Brothers – Go” in Dauerschleife!

Danke Zwentner für den Hinweiß!

Posted in Musik | Tagged , | Leave a comment