Spiel & Spass

Wir haben uns ein neues TV-Gerät gekauft.

Nicht das unser altes Röhrengerät defekt war, im Gegenteil, es hat 10 Jahre gute Dienste geleistet und hätte das auch wahrscheinlich weiterhin getan. “Wie, kein LCD-TV mit einer Diagonale von xxx cm und iNet Zugang? Wir können nicht mehr ohne auskommen”.

Mein Beileid. Wir konnten es.

Unser TV – Konsum hat sich in den letzten 10 Jahren komplett verändert. (kommt dem einem oder anderen sicher bekannt vor, da auch ähnliche Erfahrungen) Ganz einfach, Serien sehen wir prinzipiel auf unseren mobilen Rechner, sogar geschätzte Tagesschau wird mobil angesehen. (wir wollen keine Werbung für keine bestimmte Firma machen 😉 ) OK, WM und EM wird auch gerne gesehen, nur wie oft kommt die …? Eben, nicht jedes Jahr.

Und warum nun ein neuer TV, wenn der alte offensichtlich nicht oft genutzt wurde? Zum zocken!!! Yay!!

Ehrlich. Wenn es etwas gibt, das in den letzten Jahr stäflich verlachlässigt wurde, dann spielen auf einer Spielekonsole. Egal, wie toll ein PC oder Smartphone ist, damit spielen fand ich immer schlimm. Wenn, dann Spielekonsole, oder gar nicht.

Wie wir sicherlich wissen, hat sich auch die Spielewelt verändert, Spiele werde immer detailierter, umfangreicher, größer, bunter, sogar mit Interaktionen über iNet. Ein Röhrengerät kann da irgendwann nicht mehr mithalten, alleine die neue Grafik.

Und nun? Sitze ich fast jedem Abend vor der Konsole, drehe eine Runde nach der andere mit “Gran Turismo” und lerne neues. “Bremskraftverstärker, indivduell einstellbares Fahrwerk”, klingt wie Musik in meinen Ohren. Pech für die TV-Industrie, uns haben sie verloren.

Posted in Leben, Spiel & Spass | Tagged , | Leave a comment

20 KW 2016

Hier ist er. 😉

Aufgeklärte Verbraucher möchten durch bewussten Konsum die Welt verändern. Warensiegel für ökologischen Anbau, faire Produktions- und Handelsbedingungen geben dem Kunden ein gutes Gefühl. Doch die Zertifizierung funktioniert nicht, den Erzeugern der Handelswaren werden die Erträge mit dem guten Gewissen vorenthalten. Verbraucher werden von Greenwashing und sozialer Schönfärberei hinters Licht geführt. Warum ist “Fair Trade” oft nicht fair? Wie werden kleine Hersteller benachteiligt?

Zum Schluss, 2x Instagram. 2x WOW-Momente.

Toilettentüren. Na? Wie lange überlegt?

A photo posted by Mario Sixtus 馬六 (@sixtus) on

Versuch einer optischen Illusion. Passte heute auch irgendwie zu meiner Stimmung. #opart #doodling #drawing #lineart #miepsstrichelt

A photo posted by Mieps Gewitterwölkchen (@g3witt3rwolk3) on

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Leave a comment

Apptipp: Hazel

HazelIch schätze Programme die im Hintergrund laufen und dabei gute Dienste leisten, z.b. Hazel.

Früher landete hier alles im Ordner “Download” und gelinde gesagt: Chaos pur. Teilweise lagen Dokumente ewig rum bis sie verschoben/verarbeitet wurden, teilweise fragte ich mich “was wollte ich noch mal damit?” Die Lage hat sich mittlerweile total entspannt, denn:

  • PDF, Audio Dateien, Fotos werden in passende Ordner verschoben
  • Farblich markierte PDF landen wahlweise auf iCloud oder Evernote
  • Zip Ordner werden brav entpackt und in iTunes integriert
  • Arbeitsbläufe können auf intelligente Ordner angewendet werden
  • übrig gebliebene Daten von gelöschten Programmen werden im Müll entsorgt

All das bewerkstelligt Hazel und wenn seine Dienste erledigt sind, gibt es eine kleine Mitteilung darüber. Nett, oder? 😉

Der Clou daran, diese ganzen Arbeitsabläufe können leicht selbst erstellt werden und fast alles denkbare ist mit Hazel machbar. David Sparks aka MacSparky hat sich die Mühe gemacht und ein über 2 Stunden (!) langes Screencast gedreht. Wer die 19,99 $ nicht investieren will, hier ein Kurzfassung dazu. Es lohnt anzusehen!!

 

Mein Fazit: klarer Apptipp, es sind gut investierte 28 € die dazu beitragen das Chaos auf dem heimischen Mac zu besiegen. 😉


Ps. Ihr nutzt auch Hazel und kennt gute Abläufe? Her damit, vielleicht entsteht eine Sammlung gut geignet für Neueinsteiger. 😉

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Leave a comment

Apptipp: Calendar 366 Plus

Calendar 366Kalender für den Mac gibt es wie Sand am Meer. Da fällt es schwer aus der Masse heraus zu stechen, bedeutet aber nicht das es nicht funktioniert. Im Fall von Calendar 366 Plus sogar sehr gut.

Calendar 366 Plus ist ein smarter Kalender für die Menüleiste mit allen Funktionen die ein Kalender bieten sollte:

  • Neue Kalenderteinträge erstellen
  • Neue Notizen erstellen (dank Zugriff auf Notizzen.app)
  • Einträge bzw. Notizen ergänzen mit “Ort” “Url” und zusätzlichen Notizen
  • Auf Wunsch Uhrzeit in Menüleiste anzeigen
  • Unterschiedliche Kalender auswählen
  • Unterschiedliche Alarmerinnerungen einstellen

Auch nicht zu unterschätzen: der Preis. Im Vergleich zu anderen Programmen kostet Calendar 366 Plus komplett nur 9,99 €. Möchte man hingegen nur Termine anzeigen lassen 1,99 €. Via In-App-Käufe kann danach auf Plus Version für 7,99 € aufgestockt werden. Natürlich gibt es auch 14 Tage “Trial Version”.

Fazit? Ihr wollt wichtige Termine im Auge behalten, bzw. schnell anlegen?Kaufen! Für den mehr als fairen Preis bekommt ihr nicht so schnell eine gute und stabile App.


Am Rande notiert: dank Aptgetupdate wurde ich auf Calendar 366 Plus aufmerksam. Dort werden bis zum 17.05 5 Lizenzen verlost. Daher, wer möchte … vorbei schauen lohnt immer. 😉

Außerdem lohnt auch ein Blick auf die dort gezeigte Video-Review.

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Leave a comment

19 KW 2016


Weitere Wochenrückblicke?? Gerne >> BjörnSaschaThomas und Winni. Lesen bildet.

Posted in Wochenrueckblick | Tagged , , | Leave a comment

Apptipp: Radio Silence

Nicht jeder mag es wenn Programme “nach Hause telefonieren”. Machmal müssen sie um richtig zu funktionieren, aber oft tun sie es ungefragt. Eigentlich kein großes Problem denn es gibt immer einen Weg das zu unterbinden. In letzter Zeit hatte man da die Wahl zwischen “Little Snitch” oder “Hands Off!” um den Mac im Griff zu bekommen.

Bildschirmfoto 2016-05-14 um 16.25.24Nun kommt “Radio Silence“. Schlicht und einfach zeigt es alle Programme an, die gerade dabei sind Daten ins iNet zu senden oder empfangen. Ein weiterer Klick reicht um zu erkennen wo hin genau diese Daten gehen. Bekommt man dabei den Eindruck “das möchte ich nicht” kann mit einem Klick das Programm blockiert werden. 

Sehr praktisch: “Radio Silence” nervt nicht alle paar Sec. mit aufplopender Meldung “Programm xyz möchte jetzt das oder jenes tun.” Es läuft still und leise im Hintergrund. Sehr großes Pluspunkt auch der Preis, 24 Stunden kann kostenlos getestet werden, danach einmalig 9 Dollar zahlen. (1 Lizenz kann auf x Macs genutzt werden)

Fazit?

Ein Firewall mit viel Potenzial. Es tut es was es soll:  anzeigen welche Programme Daten senden oder empfangen und preislich unschlagbar im vergleich zu  “Little Snitch” oder “Hands Off!“. Ganz klar: Apptipp für sicherheitsbewußte Nutzer. 🙂



Aussicht: interessant wäre einzelnen Programm nicht komplett abzuschotten sondern nur bestimmte Möglichkeiten zu begrenzen. zb. Verbindung zu Google-Analytics komplett unterbinden. Vielleicht kommt die Möglicheiten in einer der nächsten Versionen. 😉

Posted in Apple, Test | Tagged , , , | Leave a comment

12von12

Ach, es fing so harmlos an. Entspannt saß ich auf meinem “Chef-Sessel” als der Buddenbrohm Tweet aufploppte.

Blick auf den Kalender: Ups, heute ist der 12. und die Uhr zeigt schon kurz nach 17h an. Panik? Ein Monat warten bis zum nähchsten 12? Oder Herausforderung annehmen? Entscheidung fiel für letzteres.

  • Rechner zu, und ran an die Arbeit.

001

  • Natürlich mit einer Tasse frischem Kaffee. Einige Kisten warteten darauf ausgepackt zu werden. #umzug

Kaffee

  • Und da eine kleine Zwischenmahlzeit nicht verkehrt wäre, probierte ich dabei “Power-Food” aus. Kein Scherz, war lecker!!

003

  • Erstaunt festgestellt was man so alles noch besitzt. zb. richtig Oldscool “Notizblöcke”

004

  • Oder ein kleines Notizbuch in Schokoformat, natürlich Eigentum der besseren Hälfte. 😉

005

  • Ha, ein unterernährtes Sparschwein.. (meines)

006

  • Genug geräumt, Zeit bessere Hälfte von der Arbeit abzuholen. Da sie oft nicht pünktlich Feierabend hat, lohnt einen Kindle dabei zu haben. (Überbrückt so manche Wartezeit)

007

  • Abendessen.

008

  • TV-Zeit. Sendung wird nicht verraten, nur so viel,

009

  • Wir haben sie auch ohne Alkohol gut überstanden. (Die Kiste ist schon praktisch 😉

010

  • Noch kleine Lektüre vor dem einschlafen

011

  • Gefolgt von Eintrag im Lauftagebuch und dann hieß es wieder GN8

012


Mehr 12 von 12 ? Caroline hat sie alle 🙂

Posted in Fotografie, Leben | Tagged , , , , , | Leave a comment