Buchtipp: Rock Covers

rock_covers_ju_int_3d_03405_1409301518_id_840130Schreckliche Vorstellung, dass Schallplatten ursprünglich nur in schlichten braunen Papiertüten steckten. Stülpen wir schnell ein buntes Cover über diese Schreckenszeit, als die Welt der industriellen Warenproduktion noch nicht ganz zu sich gekommen und bei Trost war. Rockmusik ist ohne knallige Cover gar nicht denkbar; Cover, die unendliche Ekstasen und Verzückungen versprechen. Generationen von talentierten Grafikern, Fotografen, Künstlern, Art-Direktoren haben sich mittlerweile an dieser lange verkannten Kunstform abgearbeitet. (Beschreibung Taschen Verlag)

Der Hammer! Anders kann ich das Buch nicht beschreiben!

„Rock Covers“ hat fast die Maße einer Schallplatte und wiegt sicher 3-4 KG, aber gegen den Inhalt ist das alles nichts. :-) 600 Cover warten darauf bestaunt zu werden, davon werden 200 ausführlich von den Autoren Robbie Busch, Julius Wiedemann und Jonathan Kirby besprochen.

Zu Beginn gibt es als kleine Einstimmung auf das Thema Rock mehrere Interviews mit Denn Henry Diltz (Fotograf), Vaughan Oliver (Grafikdesigner) Richard McGuire (Grafikkünstler & Musiker), Miriam Linna und Billy Miller (Gründer und Eigentümer Norton Records) und Christ Robinson (Sänger und Plattensammler). Danach warten 600 Cover auf den Betrachter und zum Schluss stellen 10 Rock Dj’s ihre Top 10 vor.

Auch wenn nicht zu jedem Cover Zusatzinfos zu finden sind, und ich auch nicht jede Band kannte, tut es der Freude am entdecken keinen Abbruch. Im Gegenteil, ich hatte oft das Gefühl eine Art Poesiealbum in den Händen zu halten, zwar ohne witzige Sprüche, dafür aber mit Meilensteine des Rocks. (auch wenn als Rock Cover)


Mein Fazit?

  • Ihr seid begeistert von Rock und sammelt Schallplatten >> kauft euch das Buch.
  • Ihr seid begeistert von Rock >> kauft euch das Buch.
  • Ihr sucht ein passendes Geschenk für jemanden der diese Musikrichtung mag >> verschenkt das Buch.

Ihr werdet leuchtende Auge erleben und Gefühl das Richtige getan zu haben. ;-)


Rock Covers – Robbie Busch, Jonathan Kirby, Julius Wiedemann ist erschienen im Taschen Verlag, Hardcover, 29,3 x 29,3 cm, 552 Seiten, € 49,99


Ps: in einem Monat ist Weihnachten …

Posted in Kunst, Lesestoff, Musik | Tagged , , , | Leave a comment

47 KW

Detekt is a free tool that scans your Windows computer for traces of FinFisher and Hacking Team RCS, commercial surveillance spyware that has been identified to be also used to target and monitor human rights defenders and journalists around the world.

In der letzten WP LETTER Ausgabe habe ich auf die Gefahr der im Web zugänglichen Debug-Log- und Plugin-Readme-Dateien hingewiesen. Erreichbare Dateien dieses Typs stellen ein Sicherheitsrisiko dar und werden von Tools wie WPScan herangezogen, um an System- und Plugin-Informationen zu gelangen.

Wir machen alle Fehler. So etwas kann passieren. Warum es aber in diesem Fall (und zum ersten Mal in den letzten Jahren) passiert ist, weiß auch der freundliche DHL-Mitarbeiter am Telefon nicht. Der aber gerne ein Beschwerde aufnimmt. Nur den simplen Satz: “Tut mir leid, dass da etwas schief gelaufen ist”, den bringt der freundliche DHL-Mitarbeiter am Telefon nicht über die Lippen.


Wer bestimmt, wie schnell wir leben? Und warum haben so viele Menschen das Gefühl, ihr Leben habe ein zu hohes Tempo? Eine Gesellschaft, die sich durch Wachstum und Dynamik stabilisiert, wirft Fragen auf. Autorin: Birgit Magiera

Jede Epoche, Kultur, Religion hat ihr eigenes Schamempfinden. Dichter liebten die Schamhaften und Schamlosen zu allen Zeiten. Viel Literatur zum Wandel eines starken menschlichen Gefühls: sich zu schämen. Autorin: Dorit Kreissl


Weitere Rückblicke >> Boerge. Hoffe in Zukunft kommen noch einige hinzu. ;-) #Zaunpfahl

Posted in Wochenrueckblick | Tagged , , , , , | 1 Comment

Heia Safari

Martin Weigert vom Netzwertig wechselte seinen Browser für ein freies Internet und um Google nicht mehr zu unterstützen. Probierte es am Wochenende auch, nur wurde mit Firefox noch nie so richtig warm.

Im Gegenteil, stehe eher auf der Seite von Felix Schwenzel. Seit meinem Umstieg 06 auf Mac nutze ich fast nur noch Safari. Ja, ab und zu greife ich zu Chromium wenn Flash verlangt wird, aber im großen ganzen bin ich sehr zufrieden.

Gerade die aktuelle Version (8.o) bietet mir 2 sehr gute Funktionen.

  • Senden. Mit einem Klick landet ein Link auf Pocket, Twitter oder Wunderlist. Hoffe in Zukunft kommen noch mehr Dienste dazu, sehr vom Vorteil wäre da Evernote

  • Favoriten. Einfach die Seiten aussuchen die am ehesten angesurft werden, und schon werden sie als Favoriten angezeigt wenn man in die Adressenleiste klickt. Dazu Funktion Favoriten einblenden einstellen und die gewünschte Seite in das sich unten öffnenden Feld ziehen. Klingt komisch, ist aber kinderleicht. Sieht in meinem Fall etwa so aus.

Habt ihr weitere Tipps und Tricks dazu auf Lager, immer her damit. ;-)

Posted in Apple, Internet, Kommunikation | Tagged , , , , | Leave a comment

46 KW

“Es geht eigentlich bei der Sache darum, dass man die regionale Landwirtschaft unterstützt, dass wir Erzeuger und Kunden zusammen bringen.” Niklas, Leader der Food Assembly in Köln
The Food Assembly versteht sich als eine Art Kontaktbörse, die Verbrauchern einen einfachen Zugang zu frischen, regionalen Produkten ermöglicht und Kleinbauern die Chance gibt, ohne Zwischenhändler an ihre Kunden zu verkaufen.

Unter der (und da klopfe ich mir jetzt mal selber auf die Schulter) sehr gelungenen Domain musictouches.me soll eine Community von Menschen entstehen, die Musik nicht einfach nur hört, sondern verinnerlicht. Für solche, die die Fähigkeit haben, sich hinzusetzen, Musik intensiv zu hören und auf die Details achten. Und daraus ergibt sich dann eine ganz besondere Art, über Musik zu schreiben.

Posted in Internet, Leben, Wochenrueckblick | Tagged , , , | Leave a comment

Van Gogh-Roosegaarde bicycle path

Ok, auch wenn ich kein Rad fahre stelle ich es mir als Läufer schön vor.

The new Van Gogh-Roosegaarde bicycle path is made of thousands twinkling stones inspired by ‘Starry Night’. It charges at daytime and gives light at night. The path combines innovation with cultural heritage in the city of Nuenen NL, the place where Van Gogh lived in 1883.

via das_kfmw

Posted in Funny, Kunst, Leben | Tagged , | Leave a comment

45 KW

Seit iOS 8 erlaubt Apple Apps von Dritten in das Notification Center mit sogenannten „Widgets“ zu integrieren. iOS 8 ist nun seit mehr als vier Wochen erhältlich – höchste Zeit, dass wir euch die besten Apps mit Unterstützung für das neue Notification Center vorstellen.

Ja, minimalistisch wäre wohl für den Rest des Lebens alles abzustellen und keine Infos mehr aufzusaugen, aber ich weiß jetzt schon, dass ich das nicht packe. Dazu ist die Welt viel zu interessant und es gibt noch so viel, was ich noch nicht weiß!

Unendlich viele Preise für ein Produkt: Einer der größten kapitalistischen Träume ist gerade dabei, in Erfüllung zu gehen. Big Data macht es möglich.

Which apps and tools actually keep your messages safe?


Video der Woche


Posted in Allgemein | Tagged , , , | 2 Comments

Buchtipp: Der Chopper

Chopper Der Chopper – Die wahre Geschichte

Der Chopper ist eine uramerikanische Erfindung und neben Jazz und Abstraktem Expressionismus einer der bedeutendsten amerikanischen Kulturexporte des 20. Jahrhunderts. Tief verwurzelt in den Ursprüngen amerikanischer Motorradkultur, erlebte der Chopper seine Blütezeit nach dem Zweiten Weltkrieg, als Ausdruck von persönlicher Freiheit, einer Identifikation mit dem Mythos des amerikanischen Westens und zeitgleich mit dem Aufkommen des Rock’n’Roll.

Ich habe eine Theorie.

Es heißt Männer schlittern in der Mitte ihres Lebens in eine „Midlife Crisis“ und betrachten ihr bisheriges Leben mehr als kritisch. Viele kaufen sich einen Sportwagen und versuchen so ihr vermeintlich hohes Alter wieder auszugleichen. Jetzt meine Theorie: ich werde keinen Sportwagen kaufen. Bis zu dieser “schrecklichen” Krise habe ich längst den Führerschein für Motorrad Mopedschein und fahre glücklich und befreit durch die Welt auf einem >> Chopper.

Warum? Kurzfassung: einfach Buch kaufen, lesen und dann versteht ihr auch meine Theorie! ;-)

Der Chopper ist einfach Kult, spätestens seit seinem Auftrit in Easy Rider. Wobei, bis dahin war es ein steiniger Weg. Er begann mit dem ersten Custombike, erschienen im Jahre 1903, nannte sich Dreadnought und das Genie dahinter Harold Oily Karslake. Danach wurden der Bopper immer begehrter, das sind einfach erklärt, Motorräder die keinen Beifahrersitz oder Schutzbleche haben. Diese waren schneller da weniger Gewicht.

Es sollte aber noch ein ein paar Jahrzente dauern bis aus dem Bopper der 40ziger Jahre DER Chopper wurde. Wobei, hätte es nicht die äußerst negative Berichterstattung über den “Hollister Vorfall” gegeben, würden Biker auch heute in den Medien besser weg kommen und einiges wäre sicher anders gelaufen. Wie auch immer, hinter dem Chopper wie wir ihn aus Easy Rider kennen steht Clifford A. Soney Vaughs und wenn ich es richtig vertstanden habe entdeckte das der Autor des Buches Paul d’Orléans.

Der Chopper – Die wahre Geschichte ist ein Buch, das ich nicht so schnell aus der Hand gelegt habe. Liegt einerseits an der Geschichte aber auch an den vielen Fotos die in mir eine Art Fernweh auslösten. Darum, und jetzt schließt sich der Kreis, auch meine Theorie über meine „Midlife Crisis“.

Der Chopper – Die wahre Geschichte kann ich mir einerseits sehr gut als Geschenk für Motorradbegeisterte vorstellen, andererseits aber auch für Menschen die sich noch finden wollen oder einen Neuanfang planen. Es ist nie zu spät. ;-)


Der Chopper – Die wahre Geschichte Autor Paul d’Orléans, ISBN: 978-3-89955-531-8, Preis: €49,90 (D)

Posted in Leben, Lesestoff | Tagged , , , , , , | 2 Comments