Joyn, Whatsapp und Hike

Joyn ist da!

Zugegeben, ich habe nicht mehr damit gerechnet, bin aber doch positiv überrascht. Optisch erinnert es leicht an Whatsapp , schätze heutzutage richtet sich sowieso fast jede Messenger-App daran. Vom Umfang her ist alles dabei: Foto, Video, Audio, alles kann (neudeutsch) gesharet werden. Natürlich werden auch unterschiedliche Betriebssysteme unterstützt.

Wer Joyn oder Whatsapp nicht benützen möchte, kann sich aber gerne den 3te im Bunde ansehen: Hike.

Natürlich optisch auch stark an die anderen angelehnt, bietet es aber eine 128-bit SSL an, wenn nur im WLAN. Die Macher versprechen aber das ganze auszuweiten. Darüber hinaus, werden keine versendetet Nachrichten irgendwo gespeichert und ein gelöschter Account ist auch wirklich gelöscht.

Deshalb bitte in Zukunft:

  • Wenn eine App euch zu unsicher ist, es gibt immer eine Alternative, suchen hilft da meistens!
  • Werdet nicht müde im Freundeskreis sichere Apps zu erwähnen, schließlich wollt ihr doch auch das privat weiterhin privat bleibt

Ps: wenn ihr fragt, ich nütze alle 3. Es ist schwer den kompletten Freundeskreis auf eine einzustimmen. ;)

Dieser Beitrag wurde unter Internet, iPhone, Kommunikation, Test, Wissen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Joyn, Whatsapp und Hike

  1. Nasendackel sagt:

    Was nützen mir denn die ganzen Dienste, wenn da keiner ist. Ich schreibe über whatsup nur so unwesentliche Dinge, dass mir das Sicherheitsproblem relativ egal ist.

  2. hab leider weder bei hike noch bei joyn irgendeinen aktiven nutzer. – somit weiterhin whatsapp. :/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>