Moka

So heißt der neue Feedreader, der vor paar Tagen für 79 Cent im App Store erschien. Neugierig wie ich bin schlug ich gleich zu, hier mein erster Eindruck darüber.

Nach dem Start verbindet Moka sich als erstes mit meinem Google Account um die ungelesenen Feeds abzurufen. Dabei nistet er sich dezent in die Menüleiste ein und erscheint erst wenn man darauf klickt. Danach habe ich die Auswahl zwischen:

  • kleine Vorschau eines Artikel lesen
  • Artikel komplett im Browser lesen
  • Artikel via Twitter & Co mit Freunden teilen
  • Artikel Filtern zwischen gelesen, ungelesenen oder markiert
  • bestimmte Feeds anzeigen
  • bestimmte Feedgruppen anzeigen (dazu müssen sie bereits im Google Feedreader in Gruppen sortiert sein)
  • außerdem kann ich Moka so einstellen das nur bestimmte Feeds abgerufen werden, alle andere werden ignoriert
  • Growl-Support

Mein Tipp: Kaufen!

Für kleines Geld bekommt man einen guten Feedreader mit Potenzial! Gerade die Möglichkeit bestimmte Feedgruppen abzurufen finde ich sehr praktisch. Dadurch behalte ich bestimmte Blogs im Auge, und muss dafür nicht jedes Mal 100 Feeds abrufen.

Dieser Beitrag wurde unter Apple abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Moka

  1. Moka: So heißt der neue Feedreader, der vor paar Tagen für 79 Cent im App Store erschien. Neugierig wie ich bin … http://t.co/XtXMUpMh

  2. I moag Moka. http://t.co/SO0vFXB8

  3. sascha sagt:

    nicht, dass 79ct okay wären aber wie geht das denn mit den promo codes? http://bit.ly/KGjl2P

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>