OnePad

Apples iCloud wird für mich immer sympathischer. Anfangs konnte ich nix damit anfangen, aber dann ging es Schlag auf Schlag. Erst benützte ich regelmäßiger die “Leseliste” dann schrieb ich öfters Notizen und schob sie in die Wolke. Ich liebe das Gefühl Texte überall lesen zu können..

Im Augenblick ist die Auswahl der Apps die auf die iCloud zugreifen beschaulich, wird sich aber ändern. Ich hingegen habe schon meinen Favoriten gefunden: “OnePad“.

OnePad sieht aus und verhält sich wie ein Tagebuch. Jeden Tag gibt es eine frische Seite, auf der man seine Gedanken eintragen kann. Sucht man einen bestimmten Tag, oder Eintrag, muss man nur im Suchfeld den Begriff eingeben und landet bei dem gewünschten Eintrag. Im Hintergrund werden brav alle Notizen zwischen iPhone und iPad herumgeschoben, so das man immer auf dem aktuellen Stand ist.

Es ist optisch sehr minimal gehalten, bietet aber unter der Oberfläche noch einiges. So kann ich:

  • einzelnen Notizen per Mail versenden
  • einzelne Notizen mit anderen Apps öffnen
  • Backup erstellen und per Mail versenden

Wie Anfangs erwähnt, werden noch einige Apps auf den Markt kommen die mit der iCloud können. Für mich ist zur Zeit “OnePad” der Stand der Dinge.

OnePad ist für iPhone & iPad erschienen, aktueller Preis 1,59 €.

Fotogalerie

This entry was posted in Apple and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to OnePad

  1. Acky says:

    Das Schreiben eines (täglichen) Journals ist für mich schon seit längerem ein wichtiger Bestandteil geworden. Ich verwende Day One. Es unterstützt ebenfalls iCloud und es gibt auch einen Mac Client.

    • Jürgen says:

      Day One ist sehr gut!!

      Typisch Jürgen, unterteile ich fast alles. Day One ist das sehr private Tagebuch und OnePad das Journal für Gedanken, Aufgaben, usw.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>