Read it Later

Ich war lange Zeit Fan des Dienstes Instapaper, stieg dann aber vor paar Wochen auf  Read it Later um. Im Prinzip machen beide das selben: Links zu Einträgen sammeln um sie später in Ruhe zu lesen. Mir gefiel Instapaper zuletzt aber nicht mehr, denn es brauchte ewig bis es die gesammelten Einträge komplett anzeigte. Außerdem erschien andauernd die Mitteilung “Loading Pictures” wobei nie welche zu sehen waren…

Die Read it Later App ist da viel fixer.

Erschienen in 2 Versionen kann man sich entscheiden ob man eine Weiterleitung zu Evernote & Co wünscht, oder einfach nur pures Lesen. Sehr gut gefallen hat mir, das Addon für Safari. Ich bin eh der Safari-Boy, nix gegen andere Browser, ich habe aber meinen gefunden. So surfe ich Abends durch die Bloggeria, lege interessante Artikel zur Seite, und sie Morgens auf dem Weg zur Arbeit lesen.  Anfangs benützte ich dazu die Gratis Version, jetzt steige ich um auf die Pro. Dadurch kann ich Artikel auch an Evernote senden, mein Digitales Archiv.

TIP: wer einen Account bei Read it Later besitzt und wieder entstauben möchte, die Macher haben 250 Apps gelistet die diesen Dienst unterstützen. Da wird man schnell fündig.

 

Dieser Beitrag wurde unter Apple abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>