12 KW 2024

Godfather of Harlem“. Die Serie spielt in den 60, man hat teilweise das Gefühl, viel verändert hat sich da auch nicht. Gerade der Umgang mit Afroamerikaner ist wirklich Menschenunwürdig. In der Serie kommt auch „Malcolm X“ vor, seine Ideologie, seine Ansichten. Ja, auch die kann man fast 1:1 auf 2024 übertragen. Farbige Menschen werden immer noch wie Menschen 2 Klasse behandelt, nicht ernst genommen, über den Tisch gezogen.

Letztens sehr guten Artikel über aktuelle Wahl in der USA gelesen, die Wahl zwischen Biden & Trump. Die Wahl zwischen 2 Einstellungen:

  • „Make America white again“ (Trump)
  • America, das Land der unendlichen Möglichkeiten (Biden)

In dem Kontext erfährt man auch, das damals die Gründerväter, nach ihrer Ankunft, einfach mal alles nieder rollten. Sich Ländereien aneigneten, die ursprünglich den Eingeborenen gehörten, Stück Land kauften das Eingeborene nicht kaufen konnten (sollten, durften). Für sie war kein Platz für „Entdecke unendliche Möglichkeiten, dich zu verwirklichen“. Es endete in Sklaverei & ständige Repressalien. Daher auch diese Begeisterung als 2009 „Barack Obama“ erster Afroamerikanischer Präsident wurde.

Meiner Einschätzung nach, ein Ereignis das nicht so schnell wieder kommt. Zu groß die unterschiedlichen Einstellungen der Menschen, und dann ist noch Trump der immer weiter einen Keil zwischen die Menschen triebt.

Dennoch ist der Funke Hoffnung da, das eines Tages die Karten neu gemischt werden. 😉