Immer wieder Samstags

stehe ich am Herd und koche Porridge für die nächste Woche. Kein Scherz, wobei ich damals ™ mehr durch Zufall darauf stieß.

Arbeitskollegin hatte für sich Haferbrei gekocht, nur irgendwie war Portion zu riesig für sie alleine, also bot sie mir einen Teil “zum probieren” an. Ich ergänzte ihn mit einer Banane und war nach paar Bissen hin und weg. Quasi: Liebe auf den ersten Biss.

Witzig das ich vor Jahren Rezepte für Haferbrei von einer großen Firma per Post anforderte, nur irgendwie ging das danach unter. Kommt jetzt aber nicht mehr vor, denn immer wieder Samstag stehe ich am Herd und koche Porridge für die nächste Woche. 😉

Grundrezept

  • 250 g Haferflocken
  • 500 ml Milch
  • 1 Löffel Honig

Milch mit Honig vermischen, aufkochen, Haferflocken dazu geben, weiter köcheln lassen bis sehniger Brei entsteht. In Gläschen abfüllen, Deckel drauf & verschließen, abkühlen lassen.

Daraus ergeben sich für mich 5 Gläschen, die brav im Kühlschrank auf ihren Einsatz warten. Aus eigener Erfahrung: kühl aufbewahrt hält sich Porridge bis zu 7 Tagen. Wobei darauf achten: Deckel muss nach abfüllen gut verschlossen sein, nur so kann dieses Vakuum im Glas entstehen.

Sehr schön: Grundrezept kann mit allem möglichen ergänzen werden: zb. Banane mitkochen, Nüsse, Kokosstreusel, Trauben dazu geben, kann auch Honig weg lassen dafür gibt es dann paar Schokostreusel. Apfel mitkochen funktioniert für mich nicht, dann lieber Birne.

Ah, wer es wirklich sehr schnell & unbürokratisch mag: Porridge kann auch in der Mikrowelle zubereitet werden, auch mehrmals probiert fand aber Konsistenz nicht so perfekt wie im Topf am Herd.

Kein Freund von “Süß”? Porridge geht auch als deftige Mahlzeit. (noch nicht probiert). In dem Sinne: Mahlzeit. Ah, Porridge ist quasi meine kleine Zwischenmahlzeit.

Posted in Leben | Tagged , , | 2 Comments

Zuletzt gelesen 02

Musste selber nachsehen, erste Ausgabe “Zuletzt gelesen” erschien im April. Wie schnell die Zeit verfliegt.

Zeit, gutes Stichwort zum Einstieg.

Letztens war Premiere von “The Ghost in the Shell” und neugierig wie ich nun mal bin, gleich das erste “Comic” bestellt. Ich weiss, sagen wir es so, viele mögen es, mich persönlich konnte es aber nicht wirklich überzeugen. Wobei, die Idee zu “The Ghost in the Shell” finde ich schon faszinierend. Würde auch nie sagen: “Wieso musste ich jetzt das Comic kaufen?!” Werde aber lieber den Film ansehen.

Apropo ansehen.. oh Junge …

Dank WWW bekam ich schon vor längerer Zeit mit, “Er” zieht sich zurück, wobei damals noch nicht ganz klar war, wie Er das machen will und vor allem wer will Ihn ersetzen.. Rede ist von Iron Man, der sich wohl zu Ruhe setzen “will, soll, könnte”. Wie auch immer, die aktuelle “Iron Man” Reihe erschienen im Panini Verlag ist nach 11 Bände abgeschlossen und im aktuell noch tobenden “Civil War 2” wird geklärt wie es mit ihm weiter geht. Fakt ist: werden wohl 2 (!) Iron Mans im Comic-Universum unterwegs sein … Bleibt spannend.

Letztens in einem Zeitungskiosk am Bahnhof gestanden, vor dem Comic-Regal. Dabei fiel Er ins Auge und nach langem zögern (heute nicht mehr nachvollziehbar) gekauft, alleine wegen dem Namen “Frank Miller”. “Batman Das erste Jahr”. Sehr schön!! Denn, wo Frank Miller drauf steht, ist auch Frank Miller drin. Freue mich schon auf “Batman: Das lange Halloween”.

Posted in Comic, Lesestoff | Tagged , , , | Leave a comment

20 KW 2017

Was für eine Woche …


One more thing

“Xenomorph zum Kuscheln”


Weitere #Wochenrückblicke?? Gerne >> Björn , Thomas , Langeweile dich nichtdie ennomaneKaffee & Beats, Musikalischer Ausblick, Luca, Nero, Melanie.

Posted in Wochenrueckblick | Tagged | 2 Comments

Apptipp Mindly

Ihr habt sicher schon mal von “Mindmaping” gehört: dabei werden alle Gedanken auf einem Blatt Papier festgehalten, und anschließend sortiert: wer macht was. Eine App dazu habe ich vor Jahren vorgestellt, “Mindnode”. In der Zwischenzeit sind einige neue erschienen wobei mir da “Mindly” am besten gefiel.

Vom Prinzip her starten beide gleich: in der Mitte steht ein Vorhaben (oder Problem, Projekt) und um das herum werden alle Schritte aufgelistet die dazu benötigt werden dieses Vorhaben zu lösen.

Was unterschiedet nun Mindly von anderen? Ganz einfach, Mindly visualisiert diese Schritte auf eine neue Art, so daß man immer nur einen dieser Unterschritte im Fokus hat. Das wiederum finde ich sehr gut, denn je komplexer es wird desto leichter kann der Überblick verloren gehen. Folge: frustriert legt man alles zu den Akten, oder gibt gleich auf. Muss jetzt aber nicht sein. 😉



“Mindly” unterstützt “iOS” (Freeware) “macOS” (32,99 €) (inkl. Sync via iCloud) sowie “Android” (Pro Version 5,99€). Sync via Dropbox wird auch unterstützt und atürlich gibt es auch eine “Trial-Version”.


Ok, Preis für macOS ist recht ordentlich, ansonsten Apptipp!

Posted in Produktivität | Tagged , , , , | Leave a comment

19 KW 2017


Stichwort #nsfw Podcast Empfehlung 😉


One more thing


Weitere #Wochenrückblicke?? Gerne >> Björn , Thomas , Langeweile dich nichtdie ennomaneKaffee & Beats, Musikalischer Ausblick, Luca, Nero, Melanie.

Posted in Allgemein, Wochenrueckblick | Tagged , | Leave a comment

iNet – kenn dein Netzwerk…

Auch auf der Suche nach einem Netzwerkscanner für Mac oder iOS? Dann werft einen Blick auf “iNet”. Einmal gestartet zeigt es alle Geräte an die im heimischen WLAN “unterwegs” sind. Mit paar weiteren Klicks werden offene Ports angezeigt, Geräte in Schlafmodus geschickt oder aufgeweckt.

Und da ein Video mehr als 1000 Worte sagt, hier “iNet” im Dienst. 😉


iNet Netzwerkscanner ist erschienen für Mac, (12,99€) iPhone und das iPad. Wobei die Version für iPhone kostenlos genutzt werden kann. Apptipp!


Für Android und Linux User >> “Anzeige von Netzwerkverbindungen und offenen Ports”

Posted in Apple | Tagged , | Leave a comment

Showtime

Zwischen all den Neuerscheinungen von Bücher und CD’s stehen auch einige Filme auf der “Ansehen, du musst” Liste.

Posted in Film, Leben, Lesestoff | Tagged , , | Leave a comment