Apple Watch, die ersten 6 Monate

Wie schnell die Zeit doch vergeht. Wie waren die ersten 6 Monate? So!

  • Akku. Der KNACKPUNKT fĂŒr mich ĂŒberhaupt eine zu kaufen. Nach 6 Monaten, immer noch begeistert. Uhr wird alle 2 Tage geladen (dauert gefĂŒhlt 2 Stunden). Wer mag, kann sie Nachts in “Gangreserve” legen, spart noch paar Prozente Akku. Hat nur “Nachteil”, keine Benachrichtigungen werden angezeigt. Aber Hey! Nachts, wird auch geschlafen.

  • Benachrichtigungen. DER Knaller. iPhone liegt irgendwo im Bad, ich im Wohnzimmer. Dezente Vibration der Uhr “Nachricht von xyz”. Jetzt kann ich via Sprache darauf antworten, oder vorgefertigte Antwort zurĂŒck schicken. Oder ignorieren. Perfekt auch unterwegs, da muss iPhone nicht immer in der Hosentasche sein. Ok, einige wundern sich wenn man mit seiner Uhr spricht … Aber hey, die Zukunft. Möchte ich meine Ruhe: “Flugmodus ein” und Silencio.

  • Nutze gerne: Wettervorhersage, Timer, Kalender, Erinnerungen, Day One (funktioniert auch ohne mobile Daten, darĂŒber aber spĂ€ter mehr).

  • Schon getestet: Navigation mit Watch & iPhone, Wallet, laufen mit Straka-App.

Mein Fazit: Wieso habe ich nicht schon frĂŒher eine, möchte sie nicht mehr vermissen. 😉


Nachtrag Januar 2018

Mittlerweile nutze ich sie schon 1 ĂŒber Jahr und immer noch begeistert. Gerade beim Thema Sport, nicht mehr wegzudenken. Hier mein Kombination.

  • LĂ€ufe werden mit Watch getrackt
  • sync zu Health
  • von dort via “Healthfit” zu Strava und Backup in iCloud

Hatte Anfangs nur Problem: mitten im Lauf hörte Watch gelegentlich auf die Strecke zu speichern. Doof, wenn 2 Kilometer auf der Uhr stand, aber eigentlich waren es 10. Dann kaufte ich Airpods.

  • LĂ€ufte trackt die Watch
  • Musik gibt es via Airpods (die wiederum mit iPhone verbunden)
  • Nach Laufstart schalte ich “Wassersperre” ein. Der Clou,sollte Watch spontan beschließen den Lauf zu stoppen, geht nicht, da “Wassersperre”. Beende ich manuell die Wassersperre wird automatisch Musik unterbrochen, und das bekomme ich mit.

Dieses ganze Push to Watch lĂ€sst mich mittlerweile kalt, schont außerdem auch den Akku. So hĂ€lt sie locker 2 Tage durch, wenn ich sie Nachts in Ruhemodus schicke sind knapp 3 Tage drin. Passt.