Depeche Mode – Die Audiostory

Hörbücher gibt es wie Sand am Meer. Meinungen dazu auch wie Sand am Meer. Mal zu teuer, mal der Sprecher unsympathisch, Bücher sind sowieso besser usw usw.

Ich habe eines entdeckt, über eine recht bekannte englische Band, das muss man als alter Fan im Regal stehen haben. Punkt.

„Depeche Mode – Die Audiostory“

Von Bands ist man gewohnt regelmäßig neue Alben zu hören. Gelegentlich kommen dazu Remixe, authorisierte Biografien, oder ein Film über die letzte Tour. Neu (jedenfalls für mich) sind Hörbücher über ihr Lebenswerk mit kleinen Musikfetzen und Interviews.

So auch bei diesem Hörbuch. In 138 Minuten kann man das wirklich erlebnisreiche Leben der 4 nachverfolgen, angefangen vom ersten Konzert, über Drogenpartys bis zum jetzigen Tag. Dazu gibt es übersetzte Songtexte und kleine Interview.

Auch wenn man bis jetzt keinen so richtigen Bezug zu der Band hat, durch die Infos zu den Alben und Lieder, wird man schnell neugierig und möchte mehr von der Band wissen und hören. Ich denke es wird sich zeigen ob sie damit Erfolg haben werden, in meinem Fall hatten sie es. Ich suchte danach, schon lange nicht mehr gehörte CD’s raus, und nun laufen sie in Dauerschleife auf dem Shuffle.

Depeche Mode – Die Audiostory ist erschienen im Bastei Lübbe Verlag und kostet 14,99 €. Die Downloadversion 10,95 €. Gesprochen wird es von Thomas Bleskin, der bereits mehrere Hörbücher produziert hat.