Könnte der neue Trend im Social Media Dunstkreis werden.

Darum geht’s.

Beobachte ich mein Tv-Verhalten, stelle ich begeistert fest das wir oft gezielt TV sehen und dann vermehrt Serie. Zu Youtube treibt es uns kaum, aus dem banalen Grund, fern sehen muss man einfach auf einem TV-Gerät. Diese neumodischen Hybriddinger mit Internetanschluss können mich nicht wirklich begeistern.

Wäre es nun nicht interessant, die Sendung die man gerade sieht seiner Community mitzuteilen? Schließlich ist der Mensch sehr kommunikativ was seine Aktivitäten betrifft. Außerdem sehen sich immer mehr als eigene Marke (teilweise unbewußt) und die sollte schon cool daher kommen.

Und so tauchen langsam die ersten Communitys auf, zb Miso in denen man “seine” Sendungen bewerten und gleich empfehlen kann. Dank kleiner App auf seinem Smartphone (der verlängerte Arm des Menschen) kann man in sekunden seinen Onlinefreunden mitteilen was man genau sieht, natürlich auch auf Twitter und Facebook

Und der Nutzen?

Schwer zu sagen. Persönlich bin ich dankbar für Empfehlungen, die leider heutzutage immer öfter Digital daher kommen. Aber anderseits will ich auch nicht alles mit Freunden teilen. Daher denke ich ein gesundes Mittelmaß geht daher schon klar, aber auf langer Sicht sehe ich keinen Sinn darin.

Gerhard Schröder (nein, nicht der Kanzler) hat sich das Thema auch angenommen, und zusätzlich dazu auch Coachfunk für den iPad angesehen.  Er sieht in dem Ganze eher Social TV meets Social Commerce, und ich denken da hat er gar nicht mal so unrecht. Wenn man irgendwie Geld daraus schlagen kann, sind die üblichen verdächtigen nicht weit …

Wie seht ihr eigentlich das Ganze? Egal, oder mit Hausbau und Kinder genug beschäftigt?