Gewohnheit

Sehr schöner Text über “Gewohnheit”.

Der Mensch neigt oft dazu, Gewohnheiten auszubilden. So bildet er eine Tagesroutine aus, bei welcher jeder Tag in den grossen Zügen dem anderen gleicht. Man steht auf, bereitet sich nach dem täglich gleichen Muster auf den Tag vor, geht auf demselben Weg zur Arbeit, sitzt im Bus oft am selben Platz und sieht die anderen, die auch immer im gleichen Bus und auf dem gleichen Platz sitzen. Die Arbeit läuft nach gewohntem Muster ab, der Feierabend oft auch. Gewohnheiten bieten Sicherheit, Gewohnheiten geben auch eine Art von Ruhe in einer sonst eher hektischen Zeit. In der Gewohnheit fühlt man sich zu Hause. Und das ist gut.

Gewohnheiten können aber auch schädliche Züge annehmen, vor allem dann, wenn es sich um krankmachende Gewohnheiten handelt. Jeder kennt die wohl bei sich: Man tröstet sich mit einem Schokoriegel vom Frust des Tages, spült den Ärger mit einem Glas Wein weg oder trinkt ein Feierabendbier, um zu entspannen. Was am Anfang noch ein gewähltes Mittel war, geht langsam in Fleisch und Blut über, man greift zum probaten Mittel, ohne zu studieren, bald auch ohne Ärger oder Anspannung als Grund, sondern aus reiner Gewohnheit.


ps. “Denkzeiten” gehört zu der Sorte Blogs wo man sich über jeden neuen Eintrag freut. Danke dafür. 🙂

Posted in Allgemein, Internet, Leben | Tagged , | Leave a comment

Remind Me!

Auch wenn ich nebenbei “Thinks” oder “Wunderlist” nütze, die App meiner Wahl für intuitives GTD ist immer noch “Erinnerungen”.

Einzig Eingabe von neuen Erinnerungen “aus dem Stand heraus” (dank kleiner Tastenkombination) war nicht so einfach wie gewünscht. Ja, gibt einen “Workflow” und “Alfred” hat ebenso paar Workflows im Angebot. Nur alle liefen nicht so geschmeidig wie gewünscht. Liegt eventuell auch daran, da ich 3 Listen nutzen: Idee, Erledigen, Einkaufen. Neue Erinnerungen werden aber immer in 1 Liste, automatisch erstellt. Das wiederum möchte ich nicht.

Wie auch immer, mehr durch Zufall “Remind Me” gefunden, Shortcuts festgelegt, mit “Bartender” Icon im Hintergrund verschieden lassen. Passt.

Posted in Apple, Internet, Produktivität | Tagged , , , , | Leave a comment

Ja? Nein? Doch nicht! Oder ??

“Dream Desk”. Beneidenswert! Wirklich! Oliver hat es gepackt, der Schreibtisch sieht schön aus, aufgeräumt, Hauch von Minimal. Sehr schön!

Denk ich da an mein Arbeitszimmer.. “Work in Progress.”

So richtig fertig wird es nicht, ist ja auch nicht so einfach den Vorstellungen des Herren zu entsprechen. Mal wird das Farbkonzept über den Haufen geworden, dann könnte ich alle Möbel aus dem Fenster werfen … “Work in Progress.”

Ja, gibt sicher auch eine Lösung die halbwegs an meine Vorstellungen heran kommt. Aber dann denke ich mir: nein, dann ist es eingerichtet aber du bist immer noch unzufrieden da halbherzig eingerichtet. Also, alles zurück auf “Neu”. “Work in Progress.”

Ja, hallo? Sind meine Vorstellungen denn so hoch? 😉 Wenn es dem Auge nicht gefällt, gefällt es dem Auge nicht.

Posted in Allgemein | Tagged , | Leave a comment

33 KW 2017


One more thing.

Posted in Fotografie, Internet, Leben, Wochenrueckblick | Tagged , , , , | Leave a comment

Zuletzt gelesen 06

Im Prinzip schönes Fastfood. Keine zu lange Beschreibungen, kurz & knapp samt passenden Bild aus der Zeit. (da kann sich sogar der Laie etwas darunter vorstellen;-) ) Werde garantiert noch öfters zu den Bücher greifen, der eine oder andere Stil fand ich sehr interessant.

Gleich vorweg, handelt sich um Katalogbuch zu der Ausstellung aus 2009.

Die Ausstellung „Weltereignisse. Meisterwerke der Reportagefotografie“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte hat den künstlerischen Querdenker Otmar Alt bei einem Besuch in der UNESCO Welterbestätte 2007 zu neuen Bildern inspiriert und motiviert.

Jetzt kommts: “wow

Für mich war Alt schon immer “verspielt”. Sorry. 😉 Glaube das erste Bild sah ich vor Jahren in einem Rosenthal-Laden.

ABER nach den gezeigten Bilder, nach seinen Worten zu den Bilder, sehr schnell positiv überrascht wie tiefgründig die einst als “verspielt” angesehenen Bilder doch sind. Hut ab!!

Nebenbei hat er auch etwas geschafft was andere nicht so leicht können: “Begeisterung für sein Werk wecken und ihn unterstützen via “Otmar Alt Stiftung”. Dazu demnächst mehr.

Posted in Design, Kunst, Lesestoff | Tagged , , , , | Leave a comment

Fotoprojekt “Zu dünn”

Danke Nadja alias “Fettlogik überwinden” für dieses Projekt!!

Ein verbreitetes Phänomen beim Abnehmen, nach dem Abnehmen oder teilweise auch bei schon-immer-schlanken Menschen: warnende oder kritische Kommentare, man sei zu dünn.

Doch wie dünn ist – in den Augen der Umwelt – „zu dünn“?

Das ist eine Sammlung von Fotos, mit dem Gewicht, bei dem Bemerkungen dieser Art kamen.


Dicloser:

Selbst erlebt und oft fehlten mir die Worte zu einer passende Antwort. Jetzt habe ich sie. 😉

Posted in Leben | Tagged , , | 6 Comments

Mehr Profile bitte!

Profile, eines der Features das ich vom meinem alten Nokia vermisse. Du wolltest deine Ruhe habe: einfach “Abschalten”, “Allgemein”, “Lautlos”, “Leise” oder “Laut” auswählen. Mehr nicht.

Mit aktuellem iPhone kann ich zwischen x-Möglichkeiten auswählen, welche App wann und wie sich bemerkbar machen darf oder kann. Nicht zu vergessen Telefon und SMS. Uaargh.

Wäre doch sehr praktisch gäbe es eine bessere Lösung, gerne auch als App. Gerne auch für Geld. Dachte da an etwas in dieser Art:

  • Profil Auto: Nur Anrufe von Familienangehörigen werden durchgestellt. Alles andere Ruhe.
  • Profil Messenger: keine Anruf, keine SMS, nur Push-Nachrichten von vorher festgelegten Apps kommen durch
  • Profil Produtiv: nur Benachrichtigungen von Terminen werden angezeigt. Ansonsten kein Anruf, SMS, Push-Nachrichten
  • Profil Schlafen: iPhone schaltet sich ab einer bestimmten Uhrzeit aus, und zu bestimmten Uhrzeit wieder an.

Na, das wäre doch was … 😉

Posted in Apple, Funny, Leben | Tagged , , , | 4 Comments