Mixt Pixels 001

Blogs

Verückt oder? Irgendwie kommt das Thema jedes Jahr auf, gespannt wenn es 2017 wieder heißt: “Sind Blogs Tod“. Gleich vorweg, Nö. Klar, der eine oder andere schließt seine Pforten aber kommen FRISCHE nach. Und das ist gut so.

Typisch Deutsch

Ja, eines können wir sehr gut. Regeln aufstellen. 😉 Daher auch nicht verwunderlich: “Grundrechte und das Internet – Brauchen wir eine Digitalcharta?” . Dazu kann man unterschiedlicher Meinung sein, wobei, wie sehen das eigentliche andere Länder? Vielleicht sind wir da wirklich Vorreiter? Vor allem interessant: wer soll das durchsetzen & auf Einhaltung achten? 😉

*Jabber

Hey, Jabber gibt es auch noch! https://teebeuteltier.org/jabber/ . 🙂

Posted in Allgemein, Internet | Tagged , , | 1 Comment

Apptipp: Drafts

Eine der Apps auf die ich nicht mehr verzichten möchte ist Drafts. Ich nutze sie als virtuelles Notizbuch, wenn man da so sagen kann. Unterwegs und eine Idee im Kopf die nicht verloren gehen soll? Einfach dort abspeichern bevor sie verfliegt. 😉 Nachher kann sie weiter verarbeitet werden, zb als Tweet versendet, unter Evernote abspeichern oder daraus ein To-Do erstellen.

In der aktuellen Version wird auch Apple Watch unterstützt, das macht es noch viel einfacher. Siehe Screencast.

Sehr praktisch der sync via iCloud zu iPad. Und fast unendlich viele Einsatzmöglichkeiten dank Drafts Action Directory Daher für mich sehr gut angelegte 4,99€. Apptipp

Posted in Apple, Mobil | Tagged , , , , | Leave a comment

7 KW 2017

Und wieder eine Woche rum.

  • Dieses Jahr steht die eine oder andere Wahl ins Haus und sieht sehr nach einem “Digitalen Wahlkampf” aus. Für alle die mit “Trolle, Influencer, Microtargeting” nichts anfangen können hier ein Tipp: “Podcast-Serie zu digitalem Wahlkampf, Fake News und Social Bots”. Kleine Info dazu: Böll Stiftung ist eine parteinahe Stiftung der Bündnis 90/Die Grünen. Also, von der guten Seite der Macht. 😉

  • Einige nennen es Fake News, andere Lüge. Ich tendiere manchmal zu “Propaganda”. Gerade zu letzteren gab es einen sehr hörenswerten Beitrag bei “Eine Stunde History”. “Gründung des Bild- und Filmamtes”

    Psychologische Kriegsführung mit Bildern: Vor 100 Jahren wurde das “Bild- und Filmamt” (Bufa) zu diesem Zweck gegründet. Das Amt gibt es nicht mehr – inszenierte Bilder aus Kriegs- oder Krisenregionen aber schon.

  • ZEIT brachte einen Artikel über ihn, wer ihn nicht gelesen hat (also ich) hier ein längeres Interview. “Henning Taube, ist schizophren.”

    Etwa 800.000 Menschen in Deutschland sind schizophren, das heisst: Es gibt sie nicht einfach nur einfach. Einer von ihnen ist Henning Taube. Er ist 47 Jahre alt und wohnt mit seiner Familie in der Naehe von Hannover.

  • Meistens sieht man ein Bild, wenn es fertig ist. Aber auch der Entstehungsprozess kann sehr schön sein. Kleines Beispiel? Gerne: Entstehungsprozess: *Industriebild – Der Farbraum

  • 1 Account auf Twitter, einer Facebook, natürlich noch Instagram, eventuell Snapchat. Und alle wollen bespielt werden, wenn es geht auch mit unterschiedlichen Inhalt. Da einen kühlen Kopf behalten? Machbar. Wie? Kerstin Hoffmann gibt gute Hilfestellung.

  • Künstliche Intelligenz? Nein. Warum? “Es gibt keine Künstliche Intelligenz. – Sprechblase”

    Intelligenz ist Lebewesen vorbehalten. Intelligenz schließt nicht nur die Logik und Berechenbarkeit ein, sondern auch die Unberechenbarkeit, die Intuition und die Empathi.


One more thing:


Weitere #Wochenrückblicke?? Gerne >> Björn , Thomas , Langeweile dich nichtdie ennomaneFrau Nessy,  Kaffee & Beats, Musikalischer Ausblick, Luca, Nero, Melanie.

Posted in Wochenrueckblick | Tagged | Leave a comment

90er Techno Classics Oldschool Mix

Auch schon 20 Jahre her …

Posted in Musik | Tagged , , | 4 Comments

Minimal : Sicherheit

Gleich vorweg: es gibt keine 100 % Sicherheit. Dazu tragen oft 2 Faktoren bei:

A. Der technische Fakor.

Bestes Beispiel (selbst erlebt) DIE Panne bei blog.de. Blog.de (alter ehem. deutscher Bloganbieter) bot eine Funktion “Eintrag nur für Freunde veröffentlichen” an. Sprich, sobald ein Eintrag fertig war, konnte ich bestimmen welche Person genau ihn lesen darf. In der Regel Leuten denen ich bei Blog.de folgte, und sie mir. Alle anderen sahen nichts.

Dann (genauer Grund für mich immer noch unklar) gab es einen Abend an dem alle privaten Einträge schlagartig öffentlich wurden. Trotz Funktion “Eintrag nur für Freunde veröffentlichen”. Jaa, da ging “der Punk” ab.

  • einerseits infomierten Nutzer sich gegenseitig (gerade die User die geraden nicht online waren, aber via Smartphone erreichbar) “Bei dir ist alles zu lesen, schnell, Einträge löschen oder auf Entwurf stellen”.
  • andererseits (und da kommt der menschliche Faktor ins Spiel) bot sich DIE Gelegenheit um User die ein Dorn im Auge war gegen die Wand zu fahren. DER perfekte Augenblick um ihren Blog zu durchsuchen, Screenshots mit privaten Einträgen, Fotos, zu erstellen und später um die Ohren zu hauen.

Fazit: vertraue nie blind der Technik.

B. Der menschliche Faktor.

Am Beispiel Blog.de konnte man es gut beobachten: User die einem schon immer unsympathisch waren, konnten so öffentlich “ausspioniert” werden. Ja, was kann auf einem Blog schon viel stehen … Wenn man sich da nicht täuscht. Gerade Funktion “liest nur xyz” kann Mensch schon verleiten privates zu posten. Immer mit dem Gedanken: liest ja nur meine besten Freunde, was soll da groß schief gehen. Ging es aber. 😉 Nicht jeder ist einem gut gesonnen in diesem Internet, und damit müssen wir halt leben

Fazit: erst überlegen dann schreiben.

Davon ausgehend das: keine 100 % Sicherheit gibt, Fehler immer wieder passieren, wie nun “Minimal und Sicherheit” in Einklang bringen? Habe mir da paar Punkte heraus gearbeitet, damit lässt sich schon einiges vermeiden.

  1. Persönliche Richtlinien erarbeiten wie eigener Internetaufritt passieren soll. Klar, im Impressum steht Anschrift, aber muss ich 100x Fotos meines Hauses, Familie, Eltern, Oma, öffentlich ins Netz stellen? Für sich selbst bestimmen, welche Themengebiete niemanden interessieren sollten. Eigene Grenzen ziehen.
  2. Kein Alkohol, Drogen, Sex Status, posaunen. Auch wenn es gerade sooo geil läuft. 😉
  3. Kein lästern, üble Nachrede.
  4. Die sportliche Fraktion: überlegen ob du jede sportliche Aktivität auf zich Plattformen stolz präsentiert werden müss.
  5. Wichtige Unterlagen nie in der Cloud ablegen. Auch wenn gerade so toll wäre auf unterschiedliche Geräte bearbeiten zu können.
  6. Wenn Cloud genutzt wird: wer ist Betreiber? Wo stehen Server? Können Daten zusätzlich verschlüsselt werden?
  7. Wenn du dir Passwörter nicht merken kannst, nutze Papier und Stift zum notieren. Wenn App, dann aber kein Sync, kein Cloud.
  8. Versuche Überblick zu behalten, wo du überall einen Account hast
  9. Trenne dich von Communitys in denen du dich nicht wohlfühlst.
  10. Gebe nie von Dir zu viel Preis
  11. Habe nie das Gefühl alles 100 % im Griff zu haben.
  12. Ja, auch wenn Facebook es gar nicht gerne sieht: Nickname geht klar. 😉

Natürlich, wenn jemand sagt: “mir egal, habe nichts zu verbergen, im Gegenteil, alle können mein Leben mitleben”, damit kann ich gut leben. Ist ihre Entscheidung, und da werde ich mich garantiert nicht einmischen.


Und jetzt ihr da draußen, immer her damit:

  • Ergänzungen?
  • Kritik?
  • Zustimmung?
Posted in Internet | Tagged , | 5 Comments

iLike

Mehr? Gerne.

Posted in Allgemein, Leben | Tagged , | Leave a comment

6 KW 2017

  • Seit Jahren wieder Milch in Plastikflaschen vom Bauer (paar Bundesländer weiter) gekauft, und hej, schmeckt. Am liebsten wäre Milch von Bauer um die Ecke in Glas, aber alles kann man auch nicht haben. Halten dennoch Augen offen.
  • Bleiben wir beim Thema “Fair”. Fair Wear: “Faire Kleidung ist nahezu unmöglich”. Richtig gelesen “nahezu”. Nicht “unmöglich”. Salopp gesagt: “man muss nur wollen.”

  • Antrag auf Fördermitgliedschaft ausgefüllt. <3 Moritzorgel.

  • Schon länge begeistert von NextCloud. Jetzt noch ein wenig sicherer gemacht dank Boxcryptor. Im Prinzip für mich ein spielerisches herantasten an Thema “Wasserdichte Cloud”, wobei mir bewußt ist: “gibt keine 100 & Sicherheit”. Zum Thema Datenschutz kommt später noch längeren Eintrag, gerade in Verbindung mit “Minimal. Spannend aber nicht unmöglich. 😉

  • Mint ist Tod. Fever ebenso. Lang lebe Shortwave

    Drag this  bookmark onto your browser bookmarks bar. Clicking the bookmark will result in a JavaScript prompt.

  • Nun ja. 😉 Valentine’s Card for Single People

    Mr.Bingo launched a fun new service for single people: Receive a bespoke piece of hand drawn art, in form of a Valentine’s Card, signed and created (with love) by Mr Bingo. Only drawback, it’s £40. But, thumbs up for the awesome idea.

  • Ebenso spannender Podcast: Multiple Persönlichkeit – “Ich bin viele!”

    Die Diagnose ist ebenso faszinierend wie unheimlich: Eine multiple Persönlichkeit wird aus der Not geboren, und die unterschiedlichen Ichs haben häufig keine Ahnung von der Existenz der jeweils anderen.

  • Muss man gehört haben. 😉 Podcast: “Raphael M. Bonelli, Neurowissenschaftler und Psychiater”

    “Trump, Erdogan oder Putin – viele Politiker haben narzisstische Zuege”, sagt der Psychiater Raphael M. Bonelli. Besonders in Berufen, die eine Bühne, Öffentlichkeit, Anerkennung und Ruhm bieten, finden sich Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeit.


One more thing:


Weitere Wochenrückblicke?? Gerne >> Björn , SaschaThomas , Langeweile dich nichtdie ennomaneJana , WinniFrau Nessy,  Kaffee & Beats, Musikalischer Ausblick, Luca, Nero, Melanie.

Posted in Wochenrueckblick | Tagged | 6 Comments