Apptipp: Capture 365 Journal

Ja, ich führe ein digitales Tagebuch, auch im “Urlaub”. Kein Geheimnis, in meinem Fall handelt es sich dabei um “Day One Classic”. Classic daher, da diese Version sync via iCloud noch unterstützt, in der neuen Version wurde der eingedampft und wenn muss ich den Speicherplatz aus dem Hause Day One nutzen. Auch kein Geheimnis, finde den nicht vertrauenswürdig, daher Classic. Ganz auf die App verzichten wollte und konnte ich nicht, da es für mich kaum gute Alternativen gab.

Dann brachte mich “don_misu” auf “Capture 365 Journal” und natürlich wollte ich einen Blick darauf werfen. Beschreibung der App las sich schon sehr gut und was soll ich sagen, ist sie auch.;-)

Ich kann:

  • mehrere Notizbücher anlegen
  • Notizbücher via iCloud, Dropbox, synchronisieren, natürlich verschlüsselt
  • Sync via heimisches WLAN mit anderen Geräten (für Sicherheitsbewußte)
  • Einträge mit Foto, Video ergänzen, Wetter, Standort,
  • Import aus Day One Classic, oder Day One 2
  • unterschiedliche Themen nutzen (mein Favorit: Seabreeze)
  • Passwortsperre

All das sind Funktionen die auch Day One so ähnlich anbietet. Nur “Capture 365 Journal” geht einen Schritt weiter. Für 4,49€ pro Monat kann ich automatisch Tweets, Instagram, Facebook Einträge oder Einträge von einem bestimmten RSS Feed importieren. Einzelnen Dienste können auch für 2,29€ pro Monat genutzt werden. Finde eine witzige Idee und der Aufpreis geht auch klar. 😉 Natürlich kann ich die App auch ohne Zusatzkosten nutzen.

Fazit

“Capture 365 Journal” ist optisch vielleicht nicht so ansprechend wie DayOne aber trotzdem eine sehr gute Alternative. Import aus Day One klappte recht zügig, Zusatzdienste sind nice to have. Daher >> AppTipp.


“Capture 365 Journal” ist erschienen für “Mac 24,99 €” und “iPad, iPhone 5,49 €”.

Posted in Apple, Leben | Tagged , , , , | Leave a comment

27 KW 2017

In dem Sinne, kommt gut in die nächste Woche. 😉

Posted in Fotografie, Musik, Wochenrueckblick | Tagged , | Leave a comment

Arbeitstitel Blog re:birth Part 2

Letztens lies ich über die Bloggeria “Dampf ab” und versprach dazu einen 2 Teil. Gerade über der Frage: “wohin soll es gehen.” So. Wird jetzt nachgeholt.


Macht doch was ihr wollt. Ernsthaft: einfach volle Kraft voraus. Auch wenn:

  • du nur 1 Eintrag im Monat schreibst
  • du eine ganz kleine Nische belegt hast, mit einem total abgefahrenen Thema
  • du eine Handvoll Leser hast
  • du kein SEO oder diese ganze andere “Wir machen deinen Blog sowas von berühmt & sexy” Zeug nutz

Denn:

Es ist DEIN Blog. Es sind deine Gedanken die du mit der weiten Welt teilst. Es ist deine Vorstellung wie ein Blog aussehen bzw. genutzt werden kann. Es ist ein kleiner Teil deines Lebens das du öffentlich mit anderen teilst. Und das respektiere ich. Egal wie es aussieht.

Du hast noch keinen Blog? Aber neugierig wie es sich so als Blogger anfühlt? Trau dich, eröffne einen. Oder schreib Gastartikel zu Themen die dich bewegen. So musst du dich nicht um die Infrastruktur kümmern, nur schreiben. 😉

Wieso?

Lag falsch als ich sagte:

Ja, wir sind alt und träge geworden, und haben von der Welt vor unserer Türe keinen blassen Schimmer.

Ja, wir sind etwas älter, und waren auch nie richtig Mainstream. Dennoch haben wir unsere Themen, unseren Leserkreis, quasi kleine Blasen in großen Digitalen Ozean.

Gerade diese Vielzahl macht das Internet so reich und schön.

In dem Sinne: Blog On My Dear.;-)

Posted in Internet, Leben | Tagged , , , | 8 Comments

Smartes Einkaufen

1x pro Woche werden fröhlich die Regale gestürmt: wir nennen es Wocheneinkauf. Meistens am Tag davor wird die Einkaufsliste hastig erstellt danach steht dem Spass nicht mehr entgegen.

In Zukunft möchte wir es aber entspannter angehen. Bedeutet: wir probieren unser Glück mit “Smartes Einkaufen” aus. Ziel: die Woche über in einer Liste all das eintragen was wir brauchen, und dann:

  • durch die Regale düse
  • Artikel in den Korb legen
  • auf Einkaufsliste abhacken
  • weiter zum nächsten Regal bzw. Artikel

dabei natürlich mit Smartphone bewaffnet bzw. Watch. Ob das funktioniert?? 😉

Gerade für iOS gibt es einige Programm die da helfen sollen und jedes von ihnen scheint seine Stärken & Schwächen zu haben. Im Moment probieren wir:

“Things”

  • To-Do erstellen “Wocheneinkauf”
  • im To-Do separate Checkliste anlegen
  • in die Checkliste alle Artikel eintragen
  • Dank Sync ist diese auf der Watch
  • Benötigt Account für Sync

“PON”

  • Benötigt Account
  • Sync zu Watch oder iPhone, iPad
  • erstellt unterschiedliche Listen “Wocheneinkauf” ,”Idee”
  • Artikel auf Einkaufsliste können nach Läden sortiert werden: Aldi, Rewe
  • Artikel können ergänzt werden mit Menge
  • PON hat Zugriff auf Standort und meldet sich falls ich bei REWE vorbei fahre und Artikel auf der Liste stehen die es … bei REWE gibt 😉

“Buy Me a Pie”

  • Benötigt Account
  • Sync mit Watch
  • Einkaufsliste kann mit weiteren Personen geteilt werden
  • Gegen Aufpreis Werbefrei

“Bring”

  • Unterstützt Watch
  • Benötigt Account
  • Artkel können mit Fotos ergänzt werden (Nie mehr: “der blaue Käse der letztens so lecker war” … Blau .. ? 😉 )
  • Bietet Rezepte an, mit einem Klick landen passende Zutaten dazu in Einkaufsliste

Wer keine Lust hat neuen Account zu eröffnen und nur auf iCloud setzt:

“Grocery”

  • Unterschiedliche Liste mit Unterpunkten kann nicht erstellt werden
  • dafür jeder einzelne Artikel als To-Do
  • Grocery kann wiederum auf “Erinnerungen” zugreifen
  • “Erinnerungen” wird automatisch mit Watch gesynct
  • Also: Einkaufsliste wird mit “Erinnerungen” bzw. Grocery ergänzt, verwaltet, gepflegt

Schlusswort?

Gespannt wohin die Reise geht. 😉 Wobei mir gerade bei “Grocery” auffällt: wenn es auf “Erinnerungen” zugreift, kann die Einkaufliste auch gleich mit “Erinnerungen” erstellt werden … Oder?

Posted in Apple, Leben | Tagged , , , , , | 12 Comments

26 KW 2017

Diesmal kurz & witzig. YouTube kann kann so genial sein. 😉 Beispiel?

Einen Zacken schärfer …

Zum Schluss mein Favorit. (Er ist auch in die Jahre gekommen … )


Weitere #Wochenrückblicke?? Gerne >> Björn , Thomas , Langeweile dich nichtdie ennomaneKaffee & Beats, Musikalischer Ausblick, Luca, Nero, Melanie.

Posted in Wochenrueckblick | Tagged , , | Leave a comment

Mit Day One offline im Ausland

Eine der Apps die ich nie missen möchte ist: “Day One”. Regelmäßig schreibe ich damit Tagebuch und natürlich steckt mein halbes Leben da drin.. Darum soll es jetzt aber nicht gehen, eher um “Day One im Urlaub”. Ohne Internet … 😉 Irgendwo muss ja auch der Haken sein, aber keine Panik, klingt schlimmer als es ist.

Wir im Urlaub. Ausland. Bedeutet kein Internet. Konnten nur angerufen werden. Ja, wir wollten das so. Day One wiederum benötigt aber Internet, gerade wenn man iCloud nutzt. Ging nur nur nicht da kein Netz. Was tun?? 😉

Ortungsdienste für “Kamera” zulassen. Entspannt zurück lehnen, das war alles.

Der Clou.

Ganz normal Fotos von Sehenswürdigkeiten machen, diese dann zu “Day One” hinzufügen via Kontextmenü. Vielleicht noch paar fröhliche Zeilen dazu schreiben und abspeichern. Später in der App selber auf “Edit” klicken und “Use Photo Location” auswählen. Denn: die gemachten Fotos mit iPhone Kamera haben alle Daten wo sie genau gemacht wurden. Dank Ortungsdienste. 😉

Ja, funktioniert auch wenn “Mobile Daten” komplett ausgeschaltet sind.

Zurück in der Heimat, einfach “Day One” starten und nach paar Sekunden haben alle gemachten Einträge die Daten wo genau das war. 😉 Mit Text und Wetter von dem Tag.

Posted in Apple, Leben | Tagged , , , , | 1 Comment

AppTipp: iMazing

Wenn es etwas gibt das man immer tun sollte dann: Backup. Apple bietet von Haus an “Time Machine”, wobei, wäre doch sehr praktisch gäbe es ähnliches für iPhone, iPad.

Wie der Zufall will, gibt es! Nennt sich “iMazing” und ich habe es getestet.

iMazing bietet die selbe Funktion wie Time Machine und dazu noch ein paar nette Features. Aber alles der Reihe nach: einfach App starten und iPhone mit Macbook verbinden. iMazing bietet an ein erstes Backup zu erstellen wobei man dabei schon auswählen kann:

  • wie oft es erstellt werden soll
  • Backup verschlüsseln, ja oder nein
  • Speicherort des Backups
  • Backup via WLAN, ja oder nein (Top Idee)

Wenn das geklärt ist, startet erstes Backup. Anchließend kann ich mich locker zurück lehnen oder:

  • auf Inhalt des iPhones zugreifen
  • Dokumenten exportieren, importieren
  • App löschen
  • altes Backup wieder herstellen
  • Daten auslesen wie Akkustand, Modell, Jailbroken ja oder nein usw.

Der Clou: auch wenn Gerät nicht angeschlossen ist und im Wohnzimmer liegt, werden Daten via WLAN gelöscht oder importiert. 😉

Fazit:

“iMazing” eine sehr nützliche App, gerade wenn man die Erfahrung machte wie stressig der Verlust eines Backups ist. Backup via WLAN ist klasse!! Daher: AppTipp.


“iMazing” kann kostenlos getestet werden, Lizenzen gibt es als für 39€ (Lizenz für 1 Computer, Mac oder Pc) 49 € (Lizenz für 2 Computer, Mac oder Pc) 69 € (Lizenz für 5 Computer, Mac oder Pc)


Posted in Apple, Leben, Mobil, Produktivität, Test | Tagged , , , , , , , | Leave a comment