18 KW 2018

Und wieder eine Woche rum. Sogar in ganzer Monat. Wie sich das für einen neuen Monat so gehört, alle aktuellen wichtigen Termin eingetragen und festgestellt: sind doch einige. Da kommt keine Langeweile auf.

Was war sonst los?

  • Republika in Berlin. Nein, nicht dabei gewesen, auch kein Interesse daran. Dann schon eher an: “pep”

    Wir sind eine Europäische Genossenschaft, die Privatsphäre in der digitalen Welt mit technischen Mitteln schützt. Dazu entwickeln wir Tools, die so einfach und wirkungsvoll sind, dass sie jede/r nutzen kann.

  • “Reichweite mit RĂĽckhalt”

    Immer erreichbar, immer vernetzt: Smartphones und Soziale Netzwerke geben uns die Möglichkeit, mehr zu erreichen. Und sie fordern uns heraus, lenken ab. Fünf Erkenntnisse für die digitale Selbstliebe.

  • “Umsetzungsvorschlag zu »Alternativen zu Twitter und Co. endlich nutzen!«”

    Diejenigen, die gerne freie Twitter- & Co.-Alternativen nutzen würden, aber Bedenken haben, von ihrem Follower-Kreis nicht mehr gefunden zu werden, könnten es mit folgender Methode versuchen.

  • Podcast “Flucht vor dem Lärm – Auf der Suche nach Stille”

    Lärm macht unproduktiv, aggressiv und krank. Deshalb begeben sich viele auf die Suche nach Stille. Aber wie und wo ist sie zu finden? Und was passiert, wenn man ihr begegnet? Ein Feature über die Wirkung von Ruhe und Entschleunigung.

  • Podcast “Ein Gesetz mit LĂĽcken – Wenn Krankenkassen auf Kosten der Versicherten sparen”

    Trotz des neuen Gesetzes zur Heil- und Hilfsmittelversorgung häufen sich die Beschwerden von älteren und chronisch kranken Patienten. Viele sind der Meinung, ihre Brillen, Hörgeräte oder Gehhilfen seien von schlechter Qualität. Bieten ihnen die Krankenkassen Billigprodukte an, um Kosten zu sparen?

  • Podcast “Sie sind wieder da!: Wölfe in Deutschland”

    Es diskutieren:
    Petra Ahne – Publizistin, Berlin, Uta Maria JĂĽrgens – Psychologin, Eidgenössische Technische Hochschule ZĂĽrich, Ulrich Wotschikowsky – Wildtierbiologe, MĂĽnchen
    Gesprächsleitung: Gregor Papsch


One mot thing:

“Kontaktmöglichkeiten” neu definiert, wer mal XMPP, Matrix nutzen will, Bitte, Gerne.


Weitere RĂĽckblicke:

Enno Park & „Hafenwasser“ & „Nasendackel“ & “Ausrufezeichen” & “Melli” & “Matthias”