22 KW 2018

  • Seit langem (paar Wochen) wieder BĂŒcher gekauft. Schwerpunkt diesmal: Feng Shui, Zen, Motorrad und Stille. Eine interessante Mischung. 😉 Gespannt ob das eine oder andere in einem Blogeintrag „verarbeitet“ wird.
  • Apropo Blog. Schon gelesen? „Blogstöckchen #DSGVO konforme Plugins“ . Finde ich gut:

    • besser als „Danke #DSGVO Wir werden alle Sterben“ EintrĂ€ge
    • Blogger können sich austauschen bzgl. neue sicheren Addons
    • Bonus: lernen neue Blogs kennen 😉
  • Wurde in meine Twitter Timeline gespĂŒlt, noch nicht gesehen, aber klingt sehr interessant. Gerade da ich auch ein Fotobuch von ihm besitze, und ihn mag, „Scheitern fĂŒr AnfĂ€nger – Folge #1 mit Steffen Böttcher – Burnout, Erfolg und Karriere“.
  • Scheinbar wird es ein Thema das 2018 beschĂ€ftigt: Scheitern, Burnout, Depression. Kann beruhigen, mir geht es gut! Nur diese 3 Schlagwörter tauchen immer mehr in meinem Freundes-, Bekanntenkreis auf. Und, muss dazu sagen, mich interessieren LösungsansĂ€tze wie man damit umgehen kann und soll. Ja, ein großes Herz fĂŒr andere. 😉 Als guter Einstieg : „Irre verstĂ€ndlich“.

  • Podcast: „AufrĂŒstung fĂŒr den Cyberwar – Ausweitung der Kampfzone“

    Vor 40 Jahren wurden die ersten militĂ€rstrategischen Überlegungen zum Cyberwar vorgelegt. Inzwischen ist alles mit allem vernetzt – und die Bedrohung durch einen Angriff ĂŒber die Datennetze umfassend wie nie zuvor.

  • Podcast: „Antisemitismus in Deutschland – Woher der Hass kommt“

    2017 wurden 1.453 antisemitische Straftaten bei der Polizei registriert. Obwohl ĂŒber 90 Prozent davon von Rechtsextremen begangen wurden, existiert Antisemitismus in allen Teilen der Gesellschaft. Vor allem die Relativierung des Holocaust und der Israel-bezogene Antisemitismus gewinnen an Bedeutung.

  • Podcast: „Fundgrube fĂŒr Fahndungsdaten – Wie die Polizei soziale Netzwerke nutzt“

    Durch Messenger-Dienste wie Facebook, Twitter oder WhatsApp fallen gewaltige Datenmengen an. FĂŒr die Sicherheitsbehörden eine wahre Fundgrube und die Möglichkeit, KriminalitĂ€t und Hass im Netz effektiv zu bekĂ€mpfen. Kritiker hingegen fĂŒrchten, Deutschland könne ĂŒber kurz oder lang zum Überwachungsstaat werden.

  • Podcast: „Heide Fuhljahn, Journalistin“

    Heide Fuhljahn ist Journalistin und eine mutige Frau. Denn was andere verschweigen, macht sie öffentlich. Heide Fuhljahn lebt seit ihrer Kindheit mit zum Teil schweren Depressionen. Sie hat lange Klinikaufenthalte hinter sich und ist immer noch in Therapie.


One more thing:


Weitere RĂŒckblicke:

Enno Park & „Hafenwasser“ & „Nasendackel“ & “Matthias”