26 KW, Werbung, Tanz und natürlich Internet

  • Stolz auf mich, lese mehr eBooks als in den letzten Monaten. Der Grund ist schnell erklärt, es liegt (natürlich ) an dem mangelnden guten Stoff. Lesestoff. Aber dank sozialen Netzwerken, rauscht nun ein Buch nach dem anderen auf das Kindle. Übrigens, kaufe ich die Bücher in gedruckter Form nach. So kann ich sie im Familienkreis weiter empfehlen, ohne immer diese Diskussion führen zu müssen: „Wie, ihr habt keinen eBook-Reader?“

  • Google macht die Tore dicht, jedenfalls was den Feedreader betrifft. Ist mir mittlerweile aber so was von Schnuppe, meine Besetzung steht: Feeds verwaltet „Fever“ und abgerufen werden sie mit „Mr.Reader“. Auch wenn ich anfangs darüber recht verärgert war das Google diesen Dienst nicht mehr übernehmen will, was besseres hätte uns nicht passieren können. Jetzt sprießen die Dienste nur so zum Himmel, sogar „alte Hasen“ wie „AOL“ bieten einen Feedreader an.

  • Das Internet. Gut oder eher schlecht? Kaputt oder nur zu retten? Die letzte Woche bot 3 interessante Artikel dazu. Den Anfang macht „Spreeblick“ gefolgt von einem Schlagabtausch zwischen „@tante“ und „@lorz“. Ich habe keine festgelegte Meinung dazu, im Gegenteil, pendle zwischen sowohl als auch. Auf jeden Fall hat die ganze Diskussion einen positiven Aspekt, immer mehr interessieren sich für ihre Privatsphäre. Siehe: „Basiswissen pgp Party“.

  • Ach, Werbung. Kann echt nerven, aber mit dem passenden Addon wird alles erträglicher. Ich nütze seit länger die „AdBlock“ Erweiterung und schalte sie auf Seiten von Freunden einfach aus. Dennoch staunte ich nicht schlecht bei: „Adblock Plus Undercover – Einblicke in ein mafioeses Werbenetzwerk“

  • „Was ist eigentlich mit euch los“, ohne Worte.

  • Immerhin hatte die Woche auch eine paar Knaller auf Lager, mehr durch Zufall entdeckt ich den „Tagesschaum“ und „My German Roommate“. Ach nicht vergessen dieses Lumininesdinges.. egal wie sie es machen, rockt: