3KW 2017

Und wieder eine Woche vorbei. Und wieder änderte sich einiges. Und wieder die Frage: „öffentlich machen oder eher privat festhalten“ 😉 2017 soll anders werden, also, Klappe halten & genießen.

  • Aporpo genießen. Kaffee. Ohne geht nicht. Lange Zeit auf Espresso geschworen. Dann, ein Interview mit Bosch und kann mein „Kaffee-Konzept“ in die Tonne treten. Sehr interessant das Gespräch, wird natürlich noch 1x gehört. (zum mitschreiben)
  • Auch sehr interessant: „Diese Firmen haben den grünen Daumen“

    In diversen Abständen schaut sich Greenpeace einmal die Versprechen der diversen Internetanbieter und -dienstleister in Sachen Energieversorgung an. Das Weltwirtschaftsforum (WEF) veröffentlichte Ende 2016 einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass es in 30 Ländern genauso teuer oder sogar billiger ist, neue Sonnen- oder Windkraftwerke zu bauen statt neue Kraftwerke, die fossile Energiequellen verbrennen. „Wäre das Internet ein Land, so hätte es weltweit den sechstgrößten Stromverbrauch“, so Greenpeace.

  • „Pixelquiz!!“

    Kennen Sie die bedeutendsten Werke der Kunstgeschichte? Normalerweise ja? Dann machen wir es jetzt ein bisschen schwieriger und reduzieren die Bildikonen großer Meister auf ein Minimum an Bildinformationen. Erkennen Sie noch die berühmten Vorlagen?

  • „Weltbewegend.“ Blog der in keinen Feedreader fehlen sollte. Warum? Alleine schon für diesen Eintrag. „Denken lernen“.

    Viele Menschen könnten sich eine lang ersehnte Fernreise innerhalb Deutschlands rein finanziell nicht leisten, wenn es den Fernbus nicht gäbe, weil das Haushaltsgeld einfach nicht zu mehr reicht. Und das trifft auf viele Güter des modernen Lebens zu, für Handys, Obst, Kleidungsstücke, Konsumgüter, … Wenn es am Monatsende gerade mal so langt, kann ich mir nicht auch noch die Fairtrade-Bananen leisten, sondern greife zur Discounterware. Aber darum geht es nicht.

    Es geht um die vielen Abermillionen Einkäufe täglich, bei denen das Haushaltsgeld gut und gerne für einen Nachhaltigkeitsaufschlag reichen würde. Aber wir schlagen nicht auf. Wir schauen nur auf den Preis. Weil wir darauf fixiert sind. Weil wir die Rettung der Welt Regierungen und Konzernen überlassen. Weil wir nicht auch noch mit solchen Überlegungen belastet werden wollen. Oder wie ein Studierender sagte, der am Wochenende per Fernbus in die Heimat fährt: „Ich denke an den Preis und ob der Fahrplantakt passt. Wer denkt schon daran, ob der Fahrer anständig bezahlt wird?“ Ja, wer denkt daran?

  • Alter Falter!!! „Neues Jamiroquai Album kommt“. Tour dazu, wäre genial!
  • One more thing. Stelle schon mal den Wein kalt.


_____

Weitere Wochenrückblicke?? Gerne >> Björn , SaschaThomas , Langeweile dich nichtdie ennomaneJana , WinniFrau Nessy,  Kaffee & Beats, Musikalischer Ausblick, Luca, Nero, Marcel, Melanie.