48 KW 2015

Komisch. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, gehörte Sendungen drehen sich um die selben Themen. Wie auch immer, hier 2 weitere. 🙂

In Zeiten von Facebook, Twitter und Co. kann jeder jederzeit und mit jedem verbunden sein. Der Inhalt der Kommunikation ist eher zweitrangig. Es zählt die Botschaft: „Ich denk an dich! I like it!“ Autorin: Sabine Strasser

Wir lassen uns dank digitaler Techniken permanent ablenken und haben Angst davor, mal ein paar Stunden offline zu sein. Das „Ich“ des gewöhnlichen Internet-Users löst sich in lauter kleine Fragmente auf: Mal sind wir für Sekunden Facebooker, dann wieder Whats-Apper, Google- oder Wikipedia-Surfer. Wir verteilen unsere Aufmerksamkeit auf eine Vielzahl von Dingen und verlieren die Konzentrationsfähigkeit. Kann unser Gehirn mit diesen Zerstreuungsgefahren überhaupt umgehen?

  • Black Friday 2015 gut überstanden, sogar neue App gekauft. „2DO“. Funktioniert übrigens hervorragend im Zusammenspiel mit selbst gehosteten Kalender auf Posteo.

Es gab merkwürdige Begegnungen, merkwürdige Besucher, merkwürdige Kommentare, die im Kopf haften geblieben sind. Manche habe ich aufgeschrieben:

„Ah ja! Allmählich wird es wieder besser!“

„Können Sie von Ihrer Kunst leben?“

„Wer kauft so was? Hier im Saarland? Hier ist doch kein Geld.“

„Haben Sie auch noch einen anderen Beruf?“


Versprochen, verlinke demnächst weitere regelmäßig erscheinende Wochenrückblicke. 😉