Die letzte Woche bot einige unvergessliche Augenblicke. Ein Komet ging in Russland nieder, der Papst teilte mit das er sein Amt auch nieder legen wird. Und Valentinstag. Zum letztere tauchten sehr schön Fotos auf, von sympathischen Pärchen in der Blüte ihrer Liebe. Ok, ist vielleicht ein wenig übertreiben aber witzig anzusehen. 😉 Versprochen.

Themenwechsel. Letzter Jahr lief mein Vertrag mit dem rosa Riesen aus, ich könnte ihn erneuern und dazu das aktuelle iPhone auswählen. Irgendwie tat ich es aber nicht, schließlich ich das neue Modell bis auf paar Details eigentlich das alte. Warum also ein neues …. Dann las ich: The Porsche 911: An ode to iteration und zack wurde mir klar, Porsche und iPhone verbinden so einiges. Die Form ist fast identisch, Veränderungen finden nur unter der Haube statt. Vielleicht wird das doch noch was mit dem neuen iPhone und mir.

Aber es gab auch eine Geschichte die mich traurig stimmt. Die Rede ist von Maxx and his Opel GT. Kein Happy End.

Lasst uns über Facebook reden. Wollt ihr euren Freunden so richtig eine lange Nase machen und mit einer tollen Freundin imponieren? Dann lesen: Fake girlfriend: I paid for make-believe love on Facebook. Bleibt nur noch kurz zu erwähnen, Facebook sieht so was gar nicht gerne. Verstehe ich gar nicht. 🙂

Den faszinierendste Artikel der Woche fand ich aber bei @schallalah die gerade in Kambodscha unterwegs ist. Seit Jahren überlege ich mir ein Tattoo zuzulegen, aber irgendwie scheiterte ich an dem Motiv. Soll es ein Symbol werden, oder eher ein Schriftzug, oder dann doch ein roter Stern. Und dann bitte wohin? @schallalah ging da einen anderen Weg: EIN TATTOO VON EINEM BUDDHISTISCHEM MÖNCH!. Merke, auch ein Tattoo kann seinen Besitzer finden ..

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Manuela für den Tipp mit Readlist. Ab diesem Wochenrückblick können die ganzen Artikel gebündelt als eBook auf dem iPad, iPhone oder Kindle gelesen werden. Die Aktuelle Ausgabe liegt hier.

In dem Sinne, kommt gut in einen neue Woche rein. Man liest sich.:)