Alles gelöscht.

Wartete letztens darauf das bessere Hälfte Feierabend hat und setzte mich dazu auf die Stufen vor ihrer Arbeitsstätte. Nach einigen Minuten gesellte sich eine unbekannte Frau dazu, und langsam kamen wir in ein Gespräch. Tauschten unsere Namen aus, gaben uns die Hand, sprachen über Orte woher wir herkommen, Smalltalk halt. Bin von Natur aus feinfühlig und merkte schnell, sie ist teilweise sehr schreckhaft aber auch neugierig zugleich. Eigentlich keine schlechte Kombination. Besser als schreckhaft und verschlossen. 😉

Nach circa 10 Minuten erschien bessere Hälfte, wir verabschiedeten uns von der junge Dame und fuhren Heim. Auf dem Rückweg dann, die Info: die Dame hat ein sehr schlechtes Kurzzeitgedächtnis, genau gesagt, sie vergisst was vor paar Minuten war, zb. das wir uns unterhalten haben ..

Echt jetzt? Ja.

Am Tag danach, erzählte bessere Hälfte, wusste die Dame gar nichts mehr von dem Abend, alles gelöscht. Als hätte es alles nicht gegeben.

Mich wiederum bewegt dieses Treffen auch Tage danach, gerade als neugieriger, feinfühliger Mensch, will man wissen:

  • wie kommt es dazu
  • kann man es stoppen, umkehren
  • ist es Schutzmaßnahme vor negativen Life Events (ich liebe dieses Wort, klingt 1000x besser als „Krise“)
  • usw. usw.

Vielleicht war Abend Anstoß zu einer persönlicher überlegung meinen Job zu wechseln....

2 Kommentare

John 21. September 2019 Antworten

Das ist starker Tobak.
Ist sie sich denn irgendwie bewusst was mit ihr los ist?

Jürgen 21. September 2019 Antworten

Nein.

Schreibe einen Kommentar