App Tipp: Day One 2

Jeder hat so seine Apps die er nicht mehr vermissen möchte, in meinem Fall u.a. Day One. Anfangs nutzte ich es noch recht spontan und zögerlich aber seit 2011 ist es ein steter Begleiter. Dazu muss ich auch sagen: nutze es nicht für wirklich private Einträge, daher keine große Bedenken bei Sync via iCloud.

Seit ein paar Wochen gibt es nun eine neue überarbeitet Version der App, daher Zeit einen genaueren Blick darauf zu werfen.

Auf den ersten Blick sieht Day One (2) viel zeitgemäßer aus als die ursprüngliche Version sogar das Icon wurde leicht überarbeitet. Zu meiner Überraschung wurden bestehende Funktionen übernommen und noch mit einigen neuen ergänzt. Sehr lobenswert: der Import aus der alte Version klappt auf iPhone, iPad oder Mac einwandfrei. Wobei Day One (2) für mich auch 2 kleine Wermutsropfen hat, aber mehr dazu am Schluss. 😉

Zu den Neuigkeiten:

  • Endlich können mehrere Tagebücher erstellt werden (zb. ideal für Sportler die Einträge zu ihren sportlichen Aktivitäten schreiben)
  • Endlich gibt es die Möglichkeit einzelne Einträge mit mehreren Fotos zu ergänzen. Früher musste für jedes Foto ein extra Eintrag erstellt werden, ist nun Geschichte. Als Alternative konnte man früher mit einer weiteren App eine Fotocollage erstellen die man dem Eintrag beifügte, nun auch Geschichte.
  • Einzelnen Einträge können mit einer passender Aktivität ergänzt werden (zb. Laufen, für die Sportler unter uns) oder gehörte Musik.
  • Die Suchfunktion wurde aufgebohrt und präsentiert nun viel übersichtlicher Einträge die einen oder mehrere Tags enthalten und zb. im Jahr 2014 erstellt wurde.
So, und nun das ganze in Aktion

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JrxT1475KNs

 

Wie oben erwähnt hat für mich Day One  2 kleine Schönheitsfehler:

  • Die aktuelle Version unterstützt kein iCloud und Dropbox, nur den eigenen Sync-Dienst. Ok, man kann sich damit arangieren, und wer sowieso niemanden seine Einträge anvertraut sollte auch keinen Sync nutzen. Dennoch, nutze gerne die iCloud und warte ab wie sich alles weiter entwickelt, gab ja schon reichlich Feedback dazu im Netz.
  • Ein sehr sympathisches Feature auf der iPhone App war „Today Extension, Historical Photos“. War, denn es gibt es so nicht mehr. Fand es witzig im „Kontrollzentrum“ von iPhone bzw iPad Fotos anzeigen zu lassen die vor 1 Monat, 1 Jahr gemacht wurde. War immer kleine Zeitreise. 😉 Wenn ich richtig verstanden habe, wird es aber demnächst wieder kommen.

Fazit:

Trotz den beiden Punkte, eine Super-App die ich in Zukunft auch nicht mehr missen möchte! Daher klare Kaufempfehlung! Achtung: noch kann die App für iPad, iPhone und Mac zum Einführungspreis gekauft werden, daher zuschlagen!! 😉