Apptipp: Meditate

Wenn machbar versuche ich jeden Morgen 25 Minuten zu meditieren. Von Anfang an nutzte ich dafĂŒr immer Apps, wird sich auch nicht so schnell Ă€ndern. Warum, dazu etwas spĂ€ter.

Aktuell nehme ich dafĂŒr Meditate und bin recht angetan. Wer noch nie meditiert hat, kleine EinfĂŒhrung:

  • ruhigen Ort finden
  • entspannt hinsetzten (wenn machbar im Lotussitz)
  • Paar Minuten oder lĂ€nger an nichts denken, dazu Augen schließen

Mit Meditate lÀuft das fix:

  • Zeit bestimmen wie lange man Meditieren möchte
  • Interval bestimmen wann bestimmtes GerĂ€usch (meistens ein Glöckchen) wĂ€hrend der Meditation erklingen soll
  • Festlegen welcher Klang vor und danach erklingen soll
  • Auf Wunsch kann Erinnerung erstellt werden: „Denke an meditieren“

Dazu kommt noch schön einfach gehaltene BenutzeroberflĂ€che, coole Übersicht wie oft und wie lange Meditiert und auch den Puls, denn man dabei hatte. Aktuell kostet Meditate 2,29đŸ’Č da kann man wirklich nichts falsch machen! FĂŒr mich klasse App!!



PS. warum ich nur Apps nutze?

Also: schlichte Angst dabei einzuschlafen. Klar, kann auch einen Wecker stellen, der klingelt nach 25 Minuten. Nur in 25 Minuten …. So bimmelt Meditate dezent alle 5 Minuten. 😉