Apptipp: Omnifocus

Dieses Jahr feiert „The Omni Group“ 25 Jahre Jubiläum, wenn das kein guter Grund persönlich ein Blick von „OmniFocus“ zu machen. OmniFocus gilt ja als eines DER Programme um GTD umzusetzen.

Vom Aufbau ähnelt es andere GTD-Programmen: Notizen, Ideen, Links, werden erstmalig im „Eingang“ gesammt. Danach zu unterschiedlichen Projekt zusammen gestellt, wen gewünscht oder benötigt bekommen sie zusätzlich einen Fälligkeitstermin verpasst. Dann beginnt auch schon die Abarbeitung. Ja, eine Möglichkeit zum Sync wird ebenso geboten, wahlweise zu „Omni Group Server“ oder eigenem „WebDAV“ Server.

Da ein Video mehr als 100 Worte sagt: OmniFocus in Aktion.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=IZp0eHCOEJs

Fazit:

Ich kann damit gut arbeiten.

Gerade wenn man all seine Gedanken notiert hat, sortiert, sich daraus Projekte bilden, finde ich danach die Abarbeitung sehr entspannend. Grund: ich sehe schnell was noch gelöst werden muss, und was schon erledigt wurde. 😉 Letzteres pusht in Momemente wo man denkt: „wird noch ein langer Weg…“

Sync mit WebDAV (laut OmniFocus verschlüsselt) ist ein nettes Feature, wenn man es schon hat nutzt man es auch.

Anfangs hat der Preis etwas überrascht, wobei Denkfehler liegt bei mir. Bin nun mal Typ Mensch „9,99€ muss reichen.“ Natürlich will und muss eine Firma Geld bezahlen, denn hinter den Apps stehen immer noch Menschen die auch Leben müssen.

Klarer Apptipp wer mit GTD sein Leben im Griff bekommen möchte!


Mac: Standard Version $39.99 USD Pro $79.99 USD
iOS: Standard $39.99 USD Pro $59.99 USD

14 Tage kann Omnifocus kostenlos getestet werden.