Apptipp: Things 3

Eines meiner „Steckenpferde“ sind Apps die dabei helfen sollen Produktiv zu sein bzw. weiterhin zu bleiben. Natürlich warf ich dabei auch einen Blick auf „Things2“. Mittlerweile ist „Things3“ erschienen also Zeit genauer hinzusehen ob und wie es sich im Vergleich zum Vorgänger verändert hat.;-)

Nach dem Start fällt auf: Optisch tat die App einen großen Schritt nach vorne. Im Vergleich zur letzter Version wirkt Things „frischer“ der Zeit angepasst. Funktionen sind teilweise identisch, wobei einiges noch dazu gekommen ist.

  • Kalender. Können jetzt ebenso angezeigt werden, praktisch um zu überprüfen ob eventueller To-Do mit anderem Terminen kollabiert. Wer mehrere Kalender nutzt kann bestimmen welcher angezeigt wird.

  • Der Kreis alias „Progress circle„. Finde ich sehr praktisch gerade bei komplexen Aufgaben. Mit einem Blick erkenne ich wie viel von meinem Vorhaben schon erledigt ist.

  • To-Do können besser geplant werden. Ganz grob: „Heute“, „Heute Abend“ oder „Irgendwann“ aber auch mit ganz konkreter Tages sowie Uhrzeit.

  • To-Do kann Checkliste enthalten, aber keine Anhänge wie Fotos oder PDF. Anfangs etwas irritiert darüber, macht aber wiederum Sinn. Diese Daten müssen ja irgendwo gespeichert werden …

  • Einfache Importfunktion aus Wunderlist & Co

Einziger Wermutstropfen ist der Preis. Gerade wenn man iPhone, Mac und Watch nutzt, kommt da schon eine kleine Summe zusammen. Wobei man auch erwähnen muss, Kunden von Things2 erhielt Rabatt wenn sie ich für die neue Version entscheiden. 😉

ABER! Auch mit dem letzten Punkt, für mich eine klarer Apptipp! Erstens „Made in Germany“ und zweitens ist man nichtgezwungen alle Apps zu kaufen. Als Einstieg ist die iOS App sehr gut!


Things3 in Aktion


„Things“ made by Cultured Code ist erschienen für „MAC“ 54,99 €, „iPhone und Watch“ 10,99 € sowie „iPad“ 21,99 €