Buchtipp: Ai Weiwei

phpThumb_generated_thumbnailpngAi Weiwei ist für seine politischen Standpunkte und seine Präsenz in den sozialen Medien fast ebenso bekannt wie für seine Kunst, die oftmals spektakuläre Dimensionen annimmt.

(Beschreibung Taschen Verlag)

Sohn des Malers und Dichters Ai Qing, inhaftiert, bis 2015 Reiseverbot, Konzeptkünstler, das sind in etwa die Fakten die man über Ai Weiwei weiß. Die hatte ich ebenso abgespeichert, bis ich zum ersten Mal Ai Weiwei“ (erschienen im Taschen Verlag) in den Händen hielt.

Ai Weiwei ist (salopp ausgedrückt) der Hammer! Oder anders gesagt, wenn ein Künstler das Meer ist, ist Ai Weiwei der Marianengraben. 😉

Er geht viel tiefer und weiter als nur „schöne Kunstwerke herstellen, verkaufen und mit dem verdienten Geld gut leben.“ Deswegen auch kein Wunder als „Dorn im Auge des Regimes in Peking“ bezeichnet zu werden. Kein Regime mag bekanntlich Menschen die Finger in die Wunden eines Landes legen, und Ai Weiwei kennt die Wunden sehr gut …  Außerdem ist ein wirklich begnadeter Künstler der immer wieder mit originellen Ideen überrascht. Daher auch kein Wunder als er seine Inhaftierung künstlerisch verarbeitet. 😉

Fazit?

Hans Werner Holzwarth hat ein großartiges Buch über einen großartigen Künstler verlegt. Selbstverständlich kommt dabei auch Ai Weiwei zu Wort und bietet jede Menge Infos zu der Entstehungsgeschichte seiner Werken die zahlreich abgebildet sind.

Alles in allem ist  „Ai Weiwei ein sehr reizvolles Buch, genau gemacht für Kunstbegeisterte oder die es noch werden wollen. Gerade Bereich „Konzeptkunst“ ist meiner Meinung nach für viele ein unbekanntes Terrain, das kann sich nun schnell ändern. Dank Ai Weiwei. 😉

Das Buch enthält außerdem Texte von Uli Sigg, langjährigem Freund und ehem Schweizer Botschafter in der Volksrepublik China, Roger M. Buergel (Kurator der documenta 12), sowie Carlos Rojas, William A. Callahan und James J. Lally. (Experte f. chinesische Kultur und Politik).


Ai Weiweierschienen im Taschen Verlagaktuelles Preis 49,99 €

Sprache: Englisch, Deutsch, Französisch

ISBN-10: 3836526492, ISBN-13: 978-3836526494