Email im Impressum, Spamsicher.

Klar, Impressum sollte schon sein. Natürlich auch eine Email darin, bei Fragen kann man damit den Blogbetreiber schnell erreichen. Dumm nur das diese für jeden einsehbar ist und gut für Spam abgegriffen werden kannn.

Was tun?

Das Internet ein wenig durchsucht und eine ganz gute Lösung gefunden. (Jedenfalls sieht sie so für mich aus). Eine Möglichkeit wäre die Email verschlüsseln. Nur ob ein Spam Robot das nicht schnallt … keine Ahnung. Also weiter suchen. Dann stieß ich auf den SEOVision Blog der wiederum von PHPEnkoder berichtete.

Eine sehr gute Lösung hierführ habe ich bei Weaselhat gefunden. Ihr angebotenes Plugin nennt sich PHPEncoder. Einfache Installation und prima easy handling. Zuerst per FTP in den Plugin Ordner von WordPress laden , Plugin aktivieren und schon erfüllt es seinen Zweck. Sobald eine E-Mail Adresse mit „mailto“ im Quellcode gefunden wird, verschlüsselt der PHPEncoder dieses und es ist nur noch für den Menschen zu lesen, nicht aber für einen Bot. Desweiteren lässt sich im Backend von WordPress auch einstellen wie die Email Adressen bei den RSS Feeds angezeigt werden sollen.

Installiert, aktiviert, funktioniert. 🙂