Gedanken über Design

  • Zwei Gedanken zum Thema Design. 😉

A. Designer sind immer Vorreiter, und ja, mag Vorreiter. Klar, einige präsentieren Lösungen bzw. Ideen wo Mensch nur mit dem Kopf schüttelt. Aber gibt zahlreiche die einem ein Staunen aufs Gesicht zaubern, zusammen mit dem Wunsch „das kaufe ich.“ Das sind Gegenstände die erstens nützlich sind, außerdem das Auge schmeicheln. Also, jedenfalls meines. 😉

B. Ihr kennt doch „Der Teufel trägt Prada“. Da gibt es einen Dialog, der dreht sich um die Farbe Blau.

>Sie gehen einfach an ihren Schrank und greifen sich diesen… plumpen blauen Pullover zum Beispiel, weil sie der Welt damit sagen wollen, dass ihnen ihre Kleidung nicht so wichtig ist wie ihre Persönlichkeit. Aber was sie nicht wissen ist, dass dieser Pullover nicht einfach blaue ist… auch nicht Türkis oder Lapis.

>Er ist nämlich Azur und sie haben nicht den blassesten Schimmer davon, dass Oscar de la Renta 2002 Azur blaue Abendkleider entworfen hat… und ich meine es ist Yves Saint Laurent gewesen der azurblaue Militärjacken hatte und plötzlich tauchte Azur in den Kollektionen von 8 verschiedenen Designern auf. Anschließend sickerte es dann zu den gewöhnlichen Kaufhäusern durch und fand dann sein tragisches Ende in der Freizeit Abteilung, aus deren Wühltisch Sie es dann irgendwann gefischt haben.

>Wie auch immer. Dieses Blau steht für Millionen von Dollar und zahllose Jobs… und es grenzt fast an Komik, das sie tatsächlich der Meinung sind, sich der Modewelt zu entziehen und das obwohl sie einen Pullover tragen, der von den Menschen in diesem Raum für sie ausgewählt wurde… aus einem Haufen Zeug….“

Wieso dieses Zitat? Was es mit Design zu tun hat? Ganz einfach: nehmen wir Beispiel **[„Jeff Koons und sein Ballon Dog“](https://duckduckgo.com/?q=jeff+koons+balloon+dog&t=osx&iax=images&ia=images)**. Er hatte die Idee dazu, verkaufte sein Werk für viel Geld und viele staunten „wer will den sowas überhaupt kaufen?!?!“ Nun, sieht man langsam an der eine oder andere Stelle nachgemachte kleine Ballon Dogs zu kaufen.

Oder die legendäre **[„Banker Lampe“](https://de.wikipedia.org/wiki/Banker-Lampe)**. Auf eBay wird sie einem nachgeworfen, ok, nicht als Original (da unbezahlbar) aber dafür zum erschwinglichen Preis.

Fazit? Was anfangs als „zu mondän“ betitelt wurde, taucht immer mehr unter unsere Alltagsgegenstände auf, wobei wir uns nicht mehr Wirklich interessieren wer dahinter steht. Schade eigentlich, wir verpassen so einiges.

Schreibe einen Kommentar