Hey Babbel !!

Vor ein paar Wochen fielen mir Plakate auf die Werbung für „Babbel“ machten, und neugierig wie ich nun mal bin, befragte ich „Mutter“ Google. Die zeigte mir den Weg zu „Deutsche Startups“ wo ich erfuhr das es ein Berliner Online-Sprachdienst ist mit 600.000 Mitglieder.

Umso erfreuter war ich daher, als ich nach einer Anfrage die Gelegenheit erhielt, Babbel einen Monat kostenlos zu testen. Schließlich schwärme ich von Schweden, dem Land und die Leuten, und Babbel bietet Schwedisch, Englisch, Französisch, Italieniesch, Portugeisisch, Spanisch, und Deutsch an.

Babbel läuft im jedem Browser, bietet eine passende iPhone App und ist hübsch und simple aufgemacht.

Man sucht sich erst ein Thema aus: zb „Schwedisch für Urlaub“ und erhält danach die ersten Wörter in Kartenform. Dabei hört man auch gleich wie es ausgesprochen wird.

Als nächster Schritt wird man aufgefordert die richtige Übersetzung zu den Wörter zu wählen.

Anschließend das Wort richtig zu schreiben.

Mit dieser einfachen Methode hat man schnell einen Wortschatz zusammen, den man jederzeit Online oder per iPhone (darum auch die App ) wiederholen kann. Auf Wunsch kann man sich auch Statistiken erstellen lassen, welche Begriffe oder Redewendungen noch Probleme machen, wieviele Wörter man schon gelernt hat, usw.

Aber damit nicht genug. Babbel hat auch einen integrierten Chat, so das man mit unzähligen User in Chaträumen das neu gelernte benützen kann.

Babbel bietet das ganze für 8,95€ pro Monat an.
Wer sich für 3 Monate entscheidet bezahlt 17,85€, bei 6 Monaten kostet es nur noch 27,90€.

Mein Fazit: dahinter steckt ein wirklich gutes Konzept, da das ganze sehr spielerisch und interaktiv geschieht. Sehr gut auch die Möglichkeit, sich per Chat mit anderen in der neuen Sprache zu unterhalten !! Kann ich nur empfehlen !

In dem Sinne adjö !!