How to use iBooks

Ja, ich lese gerne Zeitungen. Ja, ich habe „Die Zeit“ als digitales Abo, sprich eBook abonniert. Und ja, ich setzte mir in den Kopf „Die Zeit“ mit iBooks zu lesen. Warum? Mein Gedanke: wenn Apple schon eine App anbietet zum eBooks lesen, warum zusätzlich noch „Die Zeit“ App nutzen. Die gute Nachricht, es funktioniert sogar ganz gut! Die schlechte Nachricht, natürlich hat der Weg dorthin gedauert und man muss Kompromisse in Kauf nehmen.

Der Kompromiss schlechthin: es gibt keinen „kompletten“ Sync zwischen iPhone, iPad, MacBook.

Liegt in der Natur der Sache:

  • Die Zeit ist nicht bei Apple im Store gekauft
  • bei allen im Store gekauften Bücher hingegen funktioniert es 1A

Zur Aussage: „es gibt keinen „kompletten“ Sync„ Apple ist auch nicht konsequent. Einerseits weigern sie sich nicht im Store gekaufte Bücher zu syncen, aber (!) Markierungen und Notizen werden komischerweise zwischen den Geräten übertragen. 😉

Also wie lösen wir das Problem?

Möglichkeit Nr 1 (via Dropbox)

  • Alle eBooks (ohne Kopierschutz) die wir später auf dem iPad lesen wollen schmeißen wir in die Dropbox
  • Danach installieren wir Dropbox auf dem iPad / iPhone und versuchen sie damit zu öffnen.
  • Dropbox wird versuchen wie blöd, packt es nicht, zeigt dafür aber Menüpunkt „Öffnen mit“ an.
  • Dieses liebe Angebot nehmen wir gerne an, entscheiden uns für „Öffnen mit iBooks“ Bingo! eBooks sind im iBooks. Leider aber auch nur dort, da nicht offiziell bei Apple gekauft kein Sync mit MacBook …
  • Jetzt der Clou: markiere ich in dem Buch einige Stellen (auf dem iPad) und importiere das Buch auf dem MacBook in iBooks, tauchen die markierten Stellen selbstverständlich auch dort auf. Das meint „es gibt keinen „kompletten“ Sync”. Trotzdem doof.

Möglichkeit Nr 2 (das gute alte iTunes)

  • Alle eBooks (ohne Kopierschutz) die wir später auf dem iPad lesen wollen schmeißen wir in iBooks auf dem Mac
  • öffnen iTunes, schließen iPad / iPhone an und übertragen alle eBooks darauf
  • funktioniert auch mit PDFs, egal woher sie stammen
  • alle Notizen in den Büchern werden ohne Probleme zwischen den Geräten ausgetauscht.

Für „Die Zeit“ Leser

„Die Zeit“ in iBooks lesen, ist wunderbar

  • Sobald eine neue Ausgabe da ist, wird sie runter geladen und als eBook in iBooks importiert
  • Danach öffne ich „Ressorts“ und überfliege jedes
  • Finde ich einen Artikel den ich lesen möchte kurz auf „Lesezeichen“ klicken
  • Zum Schluss Rubrik „Lesezeichen“ öffnen, darunter verbergen sich alle Artikel die ich spannend finde.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit Passagen aus einzelnen Artikeln mit Notizen zu versehen. Und wie oben erwähnt, werden alle Notizen zwischen iPhone / iPad und MacBook ausgetauscht.


This entry was posted in Apple, iPhone, Lesestoff and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to How to use iBooks

  1. Rafael says:

    Wie einfach das Zeitunglesen doch früher war.

  2. nasendackel says:

    oder man nimmt die kindle app. da synct das gut

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *