JPEG MINI

Ja, Festplatten werden immer größer und schneller. Ja, Preise für neue Festplatten sind auch erschwinglich. Dennoch staune ich immer wieder wie viel Platz ein mit der Canon gemachtes Bild belegen kann. Ein paar 100MB gehen dabei locker drauf. Bis jetzt.

Spätestens als ich paar Fotos in einem gemeinsamen Dropbox-Ordner schob und ewig warten mussten bis die Fotos online waren, wusste ich: das muss sich ändern.

Und das ändert sich, denn jetzt nütze ich JPEG MINI.

image

Die App hat einen einzigen Sinn und denn beherrschte sie geradezu perfekt. Ein gemachtes Fotos wird so „eingedampft“ das es nicht mehr 10MB groß ist, sondern bis zu 80 % weniger. Der Clou dabei, die Qualität des Bildes scheint sich dabei nicht zu verschlechtern.

Ok, JPEG MINI hat auch einen recht stolzen Preis, 17,99 € aber finde zu recht!

In Zukunft werden alle gemachten Fotos erst mal durch JPEG MINI gejagt und dann weiter bearbeitet. Sollten wieder Erwartung Probleme auftauchen, habe ich sie ja immer noch auf der Speicherkarten. 😉