Lieblingsstück statt Wegwerfmode

Es reicht also nicht, Fair-Fashion-Kampagnen mit einem Mausklick im Netz zu unterzeichnen oder am Aktionstag einen Infostand zu besuchen. Es genügt nicht, grüne Mode oder faire Kleidung zu kaufen, wenn diese wie eh und je nach kürzester Tragezeit in den Abfall wandert, weil sie „aus der Mode“ ist.

Der Grundstein ist Wertschätzung