Quiet Read

Öfter kommt es vor, das ich schnell einen Link zu einem Artikel „auf Seite“ legen will um in Ruhe später zu lesen. Die schnellste Möglichkeit, einfach die ganze Linkzeile im Browser markieren, und mit der Maus in den Dock ziehen. Gibt so ein witziges Icon, und beim nächsten Klick darauf landet man wieder auf der Seite.

Es geht aber viel schöner und praktischer, mit Quit Read.

Das nistet sich erst in in der Statusbar ein und wartet dann brav auf seinen Einsatz. Möchte ich nun einen Link speichern, markiere ich ihn und ziehe ihn auf Quiet Read. Dort bleibt er so lange gespeichert, bis ich Zeit finde ihn in Ruhe anzusehen.

Aber Quit Read kann noch mehr.

Es hat zb. eine Schnittstelle zu Instapaper und Read it Later. Bedeutet, wenn ich dort einen Account habe, und die Zugangsdaten im Quiet Red hinterlegen, werden die Links automatisch dorthin geleitet. Praktisch um unterwegs per Instapaper oder Read it Later App den Artikel zu lesen.

Natürlich kann ich die Links auch als HTML oder VCS exportieren, oder per Mail verschicken. Die aktuelle Version unterstützt auch Pinboard und Delicious und bietet die Möglichkeit, Links zu Archivieren.

Quite Read gibt es in 2 Versionen:
– Freeware ohne weiterleitung zu Instapaper und Co
– Quiet Read Pro für $9.95 (knapp 8 €).