ReadNow

Allen "ReaditLater" Fans, kann ich eine sehr praktische App für den Mac ans Herz legen. ReadNow.

Allen „ReaditLater“ Fans, kann ich eine sehr praktische App für den Mac ans Herz legen. ReadNow

Für unsere schicken Smartphones gibt es bereits jede Menge Apps die auf diesen Dienst zugreifen, nur beim Mac hatte man nur die Wahl zwischen verschiedenen Browser um die zur Seite gelegten Artikel zu lesen.

Das ist nun vorbei.

ReadNow präsentiert die gespeicherten Artikel zum lesen und wahlweises Weiterleiten, gerade interessant für die begeisterten „Social-Sharer“. Egal ob Twitter, Facebook, Pinboard, Evernote, man kann sich so richtig dabei austoben. Von der Aufmachung her wirkt es aufgeräumt und ist farblich recht dezent gehalten, etwas das mir sehr gefällt. Ich hoffe dieser Trend hält weiter an, denn bunt ist manchmal dann doch zu bunt.

Kleine Fotoshow 

Stichwort Instapaper

Natürlich könnte man damit auch seinen Instapaper Account abfragen, hat nur einen kleinen Stolperstein. Die Besitzer eines „Subscription-Account“ (knapp 3€ für 3 Monate) kommen in den Genuss, alle anderen erhalten eine Absage. Bevor jetzt das Geschrei losgeht, es liegt nicht an ReadNow. Der Macher von Instapaper hat das in der API so geregelt das nur Instapaper-Unterstützer zugriff erhalten. Wobei ich auch sagen muss die 3 € machen einen auch nicht arm.

Abgesehen von der Besonderheit mit Instapaper, ist ReadNow eine wahrlich feine App und den Preis von 2,99 € allemal wert.

Nachtrag 26. Oktober 2012

Die App wird nicht mehr weiter entwickelt. Dafür entwickelte der Macher „Pocket“ das Instapaper nicht mehr unterstützt.