Reingelesen: Weltkunst – Das Kunstmagazin der Zeit

Ende Januar war es soweit, ich hielt mein erstes Kunstmagazin in der Hand und versprach öfter über Kunst zu bloggen.

WeltkunstIn dem Sinne, darf ich heute vorstellen: Weltkunst – Das Kunstmagazin der Zeit. Wie der Name eventuell verrät, wird es im selben Verlag publiziert wie DIE ZEIT, erscheint 14 mal Jährlich und deckt ein weites Themenfeld ab.

So berichtet die aktuellen Ausgabe über: „Wie Maler ihre Kinder sehen“, Billy Idol stellt „Das Bild meines Lebens“ vor ((positiv überrascht ihn auch hier zu lesen)), sogar ein Sammlerseminar für Blechspielzeug findet der geneigte Leser. Persönlich sehr interessant fand ich die Rubrik „Thurn und Taxis Fragebogen“ sowie „Rembrandt – Der Seelenfänger“. Letzteres liegt vielleicht auch mit der besuchten „Rembrandt die Radierungen“ Ausstellung zusammen.

Wenn ihr mich fragt: ja, lesen! Ihr interessiert euch für Kunst, oder sucht einen Einstieg in das Thema Kunst, kauft euch eine Ausgabe. Ihr bekommt einen ersten Eindruck wie groß der Kunstmarkt ist, wie viele Stilrichtungen es gibt, und wenn ihr am Ball bleibt entdeckt ihr auch „eure Stilrichtung.“ ((in meinem Fall, der Impressionismus))


Eckdaten: Weltkunst – Das Kunstmagazin der Zeit, erscheint 14 mal Jährlich, Einzelausgabe 11,80 €, Jahresabo 139,30 € Probeabo 3 Ausgaben für 7 €.