Save the moment

Wir stecken gerade in einem Umzug, und verrate kein Geheimnis: so ein Umzug ist jede Menge Arbeit!!!

Kisten packen, auspacken, dazu jede Menge Papierkram erledigen, aber teilweise auch voller Überraschungen. So entdeckten wir viele kryptisch beschriftete CDs: „Witzig 2008“, „Fotos 2002“ oder „Best of 2001“. Und was genau ist jetzt darauf gebrannt? Ok, unter Fotos kann man sich noch etwas vorstellen aber die anderen beiden … wird schwer.

Zugegeben, vor 10 Jahren lief noch einiges anders. Es gab keine schlanken Smartphones, man lief noch mit einer mehr oder weniger großen Kamera durch die Gegend und hielt die Wochenendfeten fest. Danach brannte man die besten Fotos auf CD, gab dem ganzen einen mehr oder weniger logischen Titel und verteilte sie im Freundeskreis.

Jetzt haben wir 2016, so ziemlich jeder besitzt ein Smartphones und Fotos sind immer noch angesagt. Nur im Vergleich zu früher brennt sie kaum noch einer auf CD, man schickt sie via App zu einem Fotoentwickler, der sie ausgedruckt via Post zurück schickt. Damit wir in Zukuft keine kryptisch beschrifteten CDs herum liegen haben, werden wir testweise unsere Fotos via CEWE-Fotoservice App entwickeln lassen. Schließlich gibt es eine passende App für iPhone bzw. Android. Von der Bedienung her, macht sie auch einen guten Eindruck:

  • Anbieter aussuchen wo später Fotos abgeholt werden kann, gegebenenfalls die Filiale
  • für ein passendes Format entscheiden
  • Fotos aussuchen (Praktisch, App zeigt währendessen auch Betrag an den man später bezahlen muss)
  • Mit Kundenkonto anmelden
  • Bestellung bestätigen
  • paar Tage später liegen Bilder in der Filiale zum abholen bereit. Oder wenn gewünscht im heimischen Postfach.

 

Fazit?

Willkommen CEWE. Willkommen schöne neue digitale Welt, ade CD. 🙂


PS. nächste Umzug wird garantiert ohne unzählige CDs über die Bühne gehen, dafür mit schönen Fotobücher, fein säuberlich sortiert und beschriftet. 😉