SlowFeed Ja, Feeds sind nicht totzukriegen auch wenn der Google Feedreader in 2 Wochen seine Tore schließt. Die meisten suchen einfach nach einer neuen Alternative um auch in Zukunft ihre abonnierten Feeds unterwegs oder auf dem heimischen Sofa zu lesen. Solltet ihr dabei bei “Feedbin”, “FeedHQ” oder “NewsBlur” gelandet sein, dann empfehle ich euch “SlowFeeds”.

“SlowFeeds” ist ein sympathischer Feedreader der auf diese 3 Dienste zugreifen kann um die dort gespeicherten Feeds auch schön übersichtlich anzuzeigen.

Wieso “Slow” ??

“SlowFeeds” präsentiert nicht einfach so alle neue Artikel auf einem Haufen, es analysiert die Feeds und unterteilt sie danach in “SlowFeeds” und “High Volumen”. So kann ich sicher gehen auch die Blogs immer im Auge zu haben die selten etwas schreiben, (SlowFeeds) und getrennt davon die Vielschreiber lesen (High Volumen). Wie auch schon bei “Fever” besteht die Möglichkeit sich Artikel anzeigen zu lassen die “Hot” sind. Nennt sich “Hot Links” quasi Artikel am Puls der Zeit.

Auch gut gelöst, gerade bei Artikeln mit vielen Bildern, (zb. Architektur-, oder Kunstblogs) suche ich oft ein ganz bestimmtes Motiv. Kein Problem mit “SlowFeeds”, einfach bei “Images” suchen und auch finden.

“SlowFeeds” kostet aktuell 2,69 € und ist läuft auf iPhone & iPad. Je nach Anbieter kommen dazu noch:

Ich nütze zusätzlich zu “Fever” noch “NewsBlur” wobei die auch eine eigenen App für iPhone & iPad haben die wiederum aber so chaotisch ist …

Klammheimlich hoffe ich, das irgendwann SlowFeed auch Fever unterstützt, ansonsten Top-App!!