Der Frühling hat die Bloggeria erreicht.

Immer mehr putzen ihre Blogs heraus und verpassen ihnen einen frischen Anstrich. (oder kehren zu ihren Wurzeln zurück) Das wollte ich auch, also bewaffnete ich mich mit viel Kaffee & Tee, und der WordPress-Bibel die ich noch später vorstellen werde und legte los. Mamp war schnell installiert, wer will schon seinen Blog real zerschießen, ein paar interessante Themes wurden auch schnell installiert, der Spass konnte also beginnen.

Aber mit der Zeit merkte ich, egal was ich am vermutliche neuen besseren Theme änderte, irgendwie fühlte es sich nicht so an wie anfangs erhofft. Lange Rede kurzer Sinn, alles bleibt auf dem ersten Blick so wie es ist. 😉

Im Hintergrund mussten ein paar Addons weichen, kein Piwik oder Google Analytics mehr, alles verspielte flog raus. Einzig dieses “Featured Image” bekomme ich nicht im Griff. Sobald ich ein Symbolfoto zu einem Eintrag erstelle, nistet es sich im Header ein und sieht so was von be******* aus.

Und wie man sich endgültig von Piwik trennt kann man bei Stefan aka Stef. erfahren.  Dazu hat er ein Tutorial erstellt, das eine Fragen offen lässt.