Tschö Yahoo

Was lange währt wird einmal gut.

Yahoo hielt lange Zeit die „schützende“ Hände über Delicious. Ein Dienst den ich sehr mochte, aber seit dem Einstieg von Yahoo nicht mehr attraktiv für mich war. Der Grund ist banal, das Anmelden. Nach der Übernahmen von Yahoo, konnte man seinen Account so umstellen, so das er nur noch mit Yahoo-Daten zugänglich wurde. Nett gemeint, aber eine böse Falle.

Viele Apps die ich bisher nutzte, konnten mit dem „Yahoo-Zugang“ nix mehr anfangen, und es sah auch nicht mehr danach aus, das sich das ändern wird. Ich schrieb einige Entwickler an, und erhielt immer die selbe Hiobsbotschaft: liegt an der API von Yahoo. Nix zu ändern.

Heute 28. April 2011, hat sich das Blatt gewendet. Gestern Abend las ich, die Macher von Youtube haben Delicious gekauft. Ich willigte natürlich zügig ein, das mein Account umgestellt wird und sehe das ganze sehr positiv. Ich wage sogar eine kleine Prognose, Google wird sicher auch bald mitmachen, in welcher Form auch immer.

Pinboard ? Ja, da war noch was. Meinen Account bei Pinboard wird auf jeden Fall erhalten bleiben, man kann ihn sicher auch noch in den „Daily-Workflow“ einbeziehen,