Lesetipp: Twitter – Mit 140 Zeichen zum Web 2.0

Das ist er, am 05.05.07 in die Welt posaunt: mein 1 Tweet.
Jedenfalls hat mir das myfirsttweet.com verraten, ich denke mal es stimmt soweit.

Die ersten Jahre auf Twitter, waren wirklich nicht einfach, sehr von „Twitterwal“ geprägt. Spricht, Twitter schmierte regelmäßig ab, was daran lag das die Server schnell ihre Grenzen erreichten. Mitlerweile hat das sehr gut verbessert, 2009 könnte man sogar zum „Twitterjahr“ ernennen. Twittern ist „in“.

Aber: es gibt auch Menschen die damit nix anfangen können und es schnell unter „dummes Plaudern & alles Ego-Pusher“ einordnen. Was falsch ist.

Wer sich das ganze Bild über Twitter machen möchte, dem kann ich nur das im Open Source Press (Link) erschienene Buch „Twitter, mit 140 Zeichen zum Web 2.0“ empfehlen.

Nicole Simon und Nikolaus Bernhardt schildern darin die Anfänge von Twitter, wie man einen Account anlegt, was man mit Tweets alles machen kann, wie man Follower findet, die Listenfunktion, sein Profil verschönert usw.

Aber auch Themen wie Twitter & Firmen, Twitter Clients, Monitoring und Keyword Recherche, Twitterwall, Twtnite, Twtpoll, favstar werden leicht verständlich erklärt.

Das Buch hat knapp 230 reichlich bebilderte Seite die ich an einem Tag durchgelesen habe. :party:
Es richtet sich an erster Stelle an „Twitter-Frischlinge“ aber auch „Ältere Twittersemester“ können sich noch eine Scheibe davon abschneiden. :lool:

Gerade als frischgebackener Twitterbenützer möchte man gleich loslegen, und hat dazu noch jede Menge Fragen zu diesem neuen Kommunikationsmedium. Hier kann das Buch gut weiterhelfen du seine leicht verständliche und sympathische Schreibweise, und die vielen Tips und Tricks. Für mich ist es das Twitterbuch schlechthin !!

Erschienen ist es bereits in der 2te Auflage, kostet 19,90 € und ist direkt im Open Source Press Verlag (Link) bestellbar. Ein wirklich großes Dankeschön geht an den Verlag für das Rezensionsexemplar, aber auch für die 3 zusätzlichen Bücher, die der Open Source Press Verlag für das anstehende SaarCamp gespendet hat. Die werden dann im Laufe des Camp verlost. ( in der Hoffnung damit noch mehr für Twitter zu begeistern :grins: )