Wandel

Ich bin satt.

Satt von zig Communitys, des alles miteinander Teilens, der Suche nach dem neusten Hype, die nächste schicke App. Satt von „Google, Facebook ist heute böse, morgen aber dann wieder nicht“. Ich will nicht mehr auf der Suche nach irgendwas sein, ich will endlich ankommen. Ich meine, bei Apple hat es ja gut geklappt, was anderes kommt nicht mehr ins Haus.

Daher wird jetzt die Handbremse gezogen und aufgeräumt.

Orte an denen man sich heimisch fühlt, bleiben, andere verschwinden wieder. Menschen die man schätzen gelernt hat, bleiben, flüchtige Kontakte werden nicht mehr mehr krampfhaft vertieft. Klingt vielleicht doof, aber ich sehe das wie eine Pflanze. Es muss wachsen, sich entwickeln, wenn sich nix tut warum daran festhalten. 🙂 Loslassen ist die Devise.

Im Moment erlebe ich eine Phase des Aufräumen & neu Ausrichten. Darum fällt es mir auch nicht schwer, Bücher über Social Media und SEO einfach zu verschenken. Zu Weihnachten gehen sie auf die Reise, zu dem der sie mag. Wie schon in einem Tweet erwähnt, die Zeit war schön,viel gelernt, aber nun wird ein Strich darunter gezogen. Wohin der neue Weg führt? Hinaus.

Wieder reale Menschen treffen, Kunst bewundern, Konzerte besuchen, oder anders gesagt: es geht zurück ins Leben. 🙂