6 KW 2015

Diese Woche war recht mager an spannenden, lesenswerten Artikeln. Wobei ein paar blieben dann doch in meinem „Netz“ hängen. Und das ist gut so. 🙂

Warum ich (manchmal) meine Aktivitäten tracke

Das Tolle daran: Die Daten des Shine wurden an MyFitnessPal übermittelt, und wenn der Shine zu dem Ergebnis kam, dass ich mich mehr bewegt hatte, als gedacht, durfte ich mehr essen. Das bedeutet, ich konnte mir durch mehr Aktivitäten z.B. Süßigkeiten verdienen, die ich zusätzlich noch essen durfte, was mich sehr motivierte 🙂 Hier verstand ich zum ersten Mal, dass es einen positiven Effekt hat, wenn man Daten über sich sammelt, und so Feedback zu seinem täglichen Verhalten bekommt. In den folgenden Monaten habe ich so knapp 10kg abgenommen, und das ohne irgendwelche speziellen Diäten. Nur durch etwas Disziplin.

Aus meinem Twitter Nähkästchen geplaudert: von Bots, (Fake-)Followern, Reputation und so

Am vergangen Freitag gegen Abend hat mich ein Bot heimgesucht. Bis 17:48 Uhr war meine Welt in Ordnung und dann ging’s los: Im Sekundentakt kamen neue Follower zu meinem Account dazu. Tweetdeck zeigt das in der eingerichteten Notifications-Spalte sehr eindrücklich. Normalerweise freue ich mich über neue Follower, aber das was ich da sah, liess mir die Nackenhaare aufstehen: Lauter Eierköpfe indischer und russischer Herkunft. Offensichtlich Fake-Accounts und nicht die Gesellschaft, die ich mir wünsche, um ehrlich zu sein.

Der Überwacher in uns

Viel ist in letzter Zeit über die technischen Möglichkeiten der Überwachung geschrieben worden, über Kontobewegungen, Staatsgeheimnisse, Kundendaten. Doch das eigentliche Phänomen dahinter ist vermutlich deutlich älter als Merkels Handy, alltäglicher als NSA und Snowden und grundsätzlicher als die Vorratsdatenspeicherung.

Neues Mark Knopfler Album!

How I Use iA Writer Pro Syntax Control. Ich staunte nicht schlecht!!

The writing process generally has five stages — prewriting, drafting, revising, editing, and publishing — with editing demands the largest effort as you need to reread your writing to spot typo and remove useless sentences.

This entry was posted in Wochenrueckblick and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *