12von12

Ach, es fing so harmlos an. Entspannt saß ich auf meinem "Chef-Sessel" als der Buddenbrohm Tweet aufploppte.

Blick auf den Kalender: Ups, heute ist der 12. und die Uhr zeigt schon kurz nach 17h an. Panik? Ein Monat warten bis zum nähchsten 12? Oder Herausforderung annehmen? Entscheidung fiel für letzteres.

  • Rechner zu, und ran an die Arbeit.

001

  • Natürlich mit einer Tasse frischem Kaffee. Einige Kisten warteten darauf ausgepackt zu werden. #umzug

Kaffee

  • Und da eine kleine Zwischenmahlzeit nicht verkehrt wäre, probierte ich dabei "Power-Food" aus. Kein Scherz, war lecker!!

003

  • Erstaunt festgestellt was man so alles noch besitzt. zb. richtig Oldscool "Notizblöcke"

004

  • Oder ein kleines Notizbuch in Schokoformat, natürlich Eigentum der besseren Hälfte. 😉

005

  • Ha, ein unterernährtes Sparschwein.. (meines)

006

  • Genug geräumt, Zeit bessere Hälfte von der Arbeit abzuholen. Da sie oft nicht pünktlich Feierabend hat, lohnt einen Kindle dabei zu haben. (Überbrückt so manche Wartezeit)

007

  • Abendessen.

008

  • TV-Zeit. Sendung wird nicht verraten, nur so viel,

009

  • Wir haben sie auch ohne Alkohol gut überstanden. (Die Kiste ist schon praktisch 😉

010

  • Noch kleine Lektüre vor dem einschlafen

011

  • Gefolgt von Eintrag im Lauftagebuch und dann hieß es wieder GN8

012


Mehr 12 von 12 ? Caroline hat sie alle 🙂