HappyBuddha

Keep it simple

Keep ist simple. Klingt so einfach, aber ist es das wirklich … Ich sage: Ja, wen man sich traut.

Deshalb schneide ich 2016 symbolisch alte Zöpfe ab und verpasse meinem Blog ein neues Outfit.Ja, ich hing jahrelang an “meinem” alten Header, stellte er doch den goldenen Tempel dar und sollte sowas wie “mein” Erkennungszeichen sein. Dachte ich jedenfalls, wobei ich eher die Bemerkung hörte: “dein Nickname brennt sich ein.”

Genug in der Vergangenheit herum stochern, ein Neuanstrich muss her und das ist er nun. Schöner Nebeneffekt am Rande: nebenbei zahlreiche Addons gelöscht die im Hintegrund werkelte. Überraschung: auch ohne sie läuft der Blog, wer hätte das gedacht.

Noch ein kurzer Blick zurück und dann mit voller Kraft voraus.

Bildschirmfoto 2016-01-09 um 00.43.02

ps. Das Theme ist von Anders Noren. Ein weiteres von ihm leistet unter laufbahn1 gute Dienste.


Die Tage wird noch eine Blogroll als externe Seite eingebaut, sowie die Werbebanner. Das muss aber reichen, schließlich soll der Blog leicht und fluffig rüber kommen. Träge war Gestern.

 

12 Comments

  1. Schön einfach. Aber ein Header kommt doch sicher noch. Wenn man noch was anmerken darf. Das Menu wird 2-zeilig ab einer bestimmten Breite. Ich frag mich immer, ob man all die Menüpunkte überhaupt immer braucht.

    Aber ansonsten ist es angenehm aufgeräumt 🙂

    • Jürgen

      9. January 2016 at 11:12

      Danke!

      Menüpunkte lassen sich sicherlich verkleinern. Nur Theme hat keinen Header vorgesehen, vielleicht bekomme ich noch einen rein… 😉

  2. Sieht schön aus. 🙂

  3. Allüberall Verschlimmbesserungen – so auch hier

  4. Schöne neue Schlichtheit.
    Tolle Schrift und ein Orange was mir gefällt.

  5. Schick und reduziert. Gefällt. Und Orange war eh immer schon mein Ding.

    Trotzdem kleiner Hinweis am Rande: der Link auf laufbahn1 ist fehlerhaft.

Leave a Reply