Buchtipp: Plastikfrei für Einsteiger

Spätestens 2019 müsste auch dem letzten aufgefallen sein: „Plastik vermeiden ist wirklich nie verkehrt!“ Persönlich grenzwertig finde ich aber wenn Menschen andere mit schon missionarischen Eifer „bearbeiten“. Ja, Thema ist wichtig, aber wenn jemand dazu nicht bereit ist nützen auch 1000 natürlich gut gemeinte Ratschläge nicht.

Merke:

A. Ratschläge sind Schläge
B. Es muss von innen kommen. Diese Umkehr.

Wenn innere Umkehr einmal gedankenreich vollzogen ist und nun endlich ans „eingemachte“ gehen kann, da empfehle ich „Plastikfrei für Einsteiger“.

Wieso?

  • knapp 125 Seiten Umfang, bedeutet, nicht 3 Tage lesen bevor man überhaupt los legen kann. Geht viel schneller, nach paar Seiten hat geneigter Leser einiges gelernt und nebenbei paar Tipps erfahren.
  • Christoph Schulz nutzt einen angenehmen Schreibstil, Buch ist fast wie Gespräch zwischen guten Freunden bei einer Tasse Kaffee. Für mich sehr wichtig, und das beherrscht er perfekt: seine Art ist nie belehrend, bzw. von Oben herab. Da hört man gerne zu und ist offen für neues.

Fazit?

Nach knapp 125 Seiten, kann jetzt keiner mehr sagen: „Ach, ich würde doch so gerne, nur wo fange ihn nur an …“ Und das ist gut so. 🙂

[Wer es als Werbung gekennzeichnet haben will, bitteschön: #Werbungskennzeichnung btw. Werbung dich ich gerne mach.]

Schreibe einen Kommentar