Kanal dicht?

Sehe ich mich in meiner Internet-Blase so um, entdecke ich immer mehr Menschen die langsam aber sicher die Handbremse ziehen:

  • ziehen sich teilweise aus sozialen Netzwerke oder komplett zurück
  • versuchen Tageweise nicht mehr online zu gehen (Wochenende ist da sehr beliebt)
  • sehen soziale Netzwerke sehr kritisch, teilweise andere User oder Interaktionen untereinander

Warum?

Glaube es gibt nicht DEN Grund dafür, viel mehr hat sich da so einiges angestaut das einen nun dazu veranlasst die Handbremse zu ziehen.

Neuer Trend?

Möchte ich pauschal so nicht beantworten, fällt mir nur jetzt vermehrt auf.

Und ich?

Tageweise offline, jedenfalls am Wochenende Twitter, Facebook meiden, finde ich gute Idee. Wir leben im Jahr 2015 und an allen Ecken und Enden gibt es Messenger. So kann eigentlich keiner sagen: wie erreiche ich dich im Notfall? Wobei, was wäre ein Notfall wo ich zum Messenger greifen sollten? Konto gehackt, Blog abgerauscht?


Wie seht ihr eigentlich die Thematik? Egal? Oder eher „Kommt alle Jahre wieder …“ ?


Lese dazu auch: