Lost & Found

Die letzten 2-3 Jahre standen unter dem Motto: „New Year,new me“. 2017 kommt wiederum mit neuem Motto um die Ecke: „Verloren geglaubtes, kehrt zurück.“

Part 1. Comic

Letztes Jahr waren wir auf dem Geburtstag einer sehr guten Freundin eingeladen und da passierte es, genauer gesagt gesagt, in ihrem Arbeitszimmer. Ich stand schlagartig staunend vor mehreren Regalen voll mit Comics. Wow! Ja, sagte sie später, sie hat ihre Helden, und da muss man doch einfach den neuesten Film oder das neueste Comic kaufen. Und da immer wieder neue Erzählstränge aufgemacht werden, sammelt sich mit der Zeit so einiges an.

Auf dem Heimweg fragte ich mich andauernd: „Was wurde eigentlich aus deinen Helden? Tief vergraben und vergessen? Oder noch schlimmer, Tod?!“ Die gute Nachrichte: sie sind noch da, sie wurden einfach nur vergessen. Schlimm genug. Aber 2017 scheint endlich die Zeit gekommen sie aus der Versenkung zu holen. Daher im ersten Schritt unser DVD-Archiv durchsucht und alle Filme mit Hellboy, Iron Man und Blade gesucht. Dann war das Bücherregal dran: alle Comics über Hellboy, Iron Man und Blade. Wobei, das Kapitel war sehr schnell erledigt, so viele sind es nicht. Jedenfalls Stand 01.01.2017. 😉

Mittlerweile wird die Sammlung immer größer und schöner, sogar aus den ursprünglich 3 Iron Man Filmen, sind mehrere geworden. Mischt er doch mit bei den Avengers, und dank: Marvel Cinematic Universe wissen wir, es gibt einige Filme in denen er mit von der Partie ist. Via Panini bin ich auch sehr gut im Bild was er aktuell in Comics so treibt, nein keine Spoiler, versprochen. Bei Hellboy stehen noch einige Bänder auf der Einkaufsliste, das Jahr ist noch jung. 😉 Blade, da soll es noch einen 4 Film geben, und sollte ich mich nicht täuschen ist der Darsteller wieder auf „freiem Fuß“. Kein Kommentar dazu. Die Serie wurde nach einer Staffel wieder abgesetzt, ob man sie sich antun soll… ich weiss es nicht.

Lest im nächsten Teil: verschüttete Kunst.


Jetzt fällt mir auf, das Prequel zu „Lost & Found“: Projekt n64